Gegenstand des Nachtrags sind insbesondere die für Modellvorhaben nach § 64b SGB V erforderliche Anpassung der Entgeltsystematik (ambulant und stationär) und eine Klarstellung zur Dokumentation der Abwesenheit über Mitternacht (über Pseudo-Fachabteilungen) bei tagesklinischen Fällen.

Der Nachtrag enthält weiter Hinweise zum Aufnahmegrund bei Arbeitsunfällen, Ergänzun-gen bei Entgeltschlüsseln, Fehlerkodes und EBM-Ziffern sowie Korrekturen. Eine Übersicht ist dem Nachtrag vorangestellt.

Gegenüber dem mit Rundschreiben 393/2013 übersandten Entwurf wurde die Änderung des Entgeltschlüssels 76197307 in Nachtrag 7 zurückgezogen sowie in Nachtrag 13 („Entlassungen zum Jahresende für Zwecke der Abrechnung“) ein klarstellender Hinweis aufgenommen.