Anknüpfend an diese Gebührenerhöhungen hat der Ständige Ausschuss BG-NT am 04. Oktober 2017 beschlossen, die Gebühren der allgemeinen Kosten (Spalte 5) im Nebenkostentarif BG-T analog anzupassen.

Basierend auf diesen Beschlüssen haben sich die Gremien der DKG dafür ausgesprochen, die Steigerung der allgemeinen Kosten (Spalte 5) für diejenigen Leistungen im DKG-NT Band I nachzuvollziehen, die aufgrund der gesonderten Ausweisung zwischen den Tarifbereichen DKG-NT Band I und BG-T nicht zum 01. Oktober 2017 angehoben wurden. Zugleich wurde in den Gremien der DKG beschlossen, die prozentuale Anpassung ebenso in den Vollkosten (Spalte 7) nachzuvollziehen.

Mit Wirkung zum 01. Januar 2018 werden daher weitere Gebühren der Spalte 5 im Tarifbereich DKG-NT Band I angepasst. Parallel werden für den Tarifbereich DKG-NT Band I die Gebühren der Spalte 7 angepasst. Die Anpassung orientiert sich an den vereinbarten prozentualen Gebührenanpassungen der Beschlüsse der Ständigen Gebührenkommission Ärzte/Unfallversicherungsträger bzw. den Beschlüssen des Ständigen Ausschuss BG-NT für die Jahre 2017 bis 2020. Für die Vollkosten (Spalte 7) erfolgt die Anpassung auf Basis einer Anhebung des Punktwertes.

  • Dieser steigt damit ab dem 01. Januar 2018 um acht Prozent von 0,08589704 € auf 0,0927688032 €. In den Jahren 2018 bis 2020 steigt der zur Berechnung der Vollkosten heranzuziehende Punktwert jeweils ab dem 01. Oktober um drei Prozent.
  • Ausgenommen von der Punktwertanpassung sind dabei die Leistungen des Teils M („Laboratoriumsuntersuchungen“) sowie die Leistungen mit den Gebührennummern 437 sowie 73732 bis 74463. Bei diesen Leistungen bleibt der Punktwert in Höhe von 0,0690244 € unverändert.
  • Ebenso unverändert bleibt der Punktwert bei Leistungen, die gemäß Beschluss des Ständigen Ausschuss BG-NT vom 04. Oktober 2017 von einer Anpassung der allgemeinen Kosten (Spalte 5) ausgenommen sind. Hierbei handelt es sich um die Leistungen nach Nr. 757, die Leistungen des Teil C VIII (DKG-NT I) sowie die Leistungen der Nummern 2005, 2010, 2031, 2060, 2073, 2105, 2339, 2347, 2348, 2353, 2381, 2382, 2403, 2404, 2405 und 2801. Für diese Leistungen gilt weiterhin der Punktwert in Höhe von 0,08589704 €.

Ferner hatten wir darüber informiert, dass im Tarifbereich BG-T im Teil SIII („Sonstige Leistungen, Obduktionen“) die Gebührenziffern 9900 bis 9910 zum 01. Januar 2018 entfallen und die Leistungsvergütung auf Grundlage der Vereinbarung zur Vergütung von Leichenöffnungen und damit im Zusammenhang stehender Leistungen („Vereinbarung UV/Pathologen“) erfolgt.

Zum 01. Januar 2018 werden für den Tarifbereich DKG-NT Band I im Teil SIII die Prei-se der Gebührenziffern 9900 bis 9904 ebenso angepasst (Anlage). Diese orientieren sich dabei an der zwischen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) einerseits sowie dem Berufsverband Deutscher Pathologen e.V. und dem Berufsverband Deutscher Rechtsmediziner e.V. andererseits getroffenen „Vereinbarung UV/Pathologen“ vom 01. Juli 2017. Parallel zur Anhebung der Preise werden für die Ziffern 9903 und 9904 Abrechnungsbestimmungen eingeführt. Die Gebührenziffern 9905 bis 9910 bleiben unverändert.

Die zum 01. Januar 2018 erfolgten Änderungen des DKG-NT Band I sind in der mit Stand vom 01. November 2017 gültigen 36., aktualisierten Buchauflage des DKG-NT Band I/BG-T nicht enthalten, jedoch unter dem frei zugänglichen Hyperlink www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/data/pdf/978-3-17-034144-9_N.pdf abrufbar.