Mit Vereinbarung vom 12.12.2012 hat der Ständige Ausschuss BG-NT den Beschluss gefasst, dass die derzeitigen Regelungen bis zum 31.12.2013 ihre Gültigkeit behalten. Darüber hinaus wurden in einigen Punkten Anpassungen vereinbart, die am 01.01.2013 in Kraft treten.

Diese Anpassungen ergeben sich bei den Gebührenpositionen 9101 bis 9603 des Kapitels S I Bäder, Massagen, Krankengymnastik und andere Heilbehandlungen. Hier wurden die Gebührenpositionen an die gültige Preisvereinbarung mit den Verbänden der physiotherapeutischen Berufe angepasst. Darüber hinaus wurden ebenfalls die Gebührenpositionen 9651 bis 9662 des Kapitels S I an die gültige Preisvereinbarung mit den Verbänden der ergotherapeutischen Berufe angeglichen.

Weiterhin wurde der Beschluss getroffen, dass zukünftig die Gebührennummern 9101 bis 9603 sowie die Gebührennummern 9651 bis 9662 des Teils S I zeitgleich an die jeweiligen Gebührenvereinbarungen zwischen den Spitzenverbänden der Unfallversicherungsträger und den Verbänden der physiotherapeutischen Berufe bzw. den Verbänden der ergothera-peutischen Berufe angepasst werden, ohne dass es eines gesonderten Beschlusses des Ständigen Ausschusses BG-NT bedarf.

Eine vollständige Aufstellung der Änderungen finden Sie hier.

Zwischen den Vertragsparteien besteht darüber hinaus Einigkeit, dass die Ergebnisse eventuell durchgeführter Nachkalkulationen zu einzelnen Gebührenziffern auch während der Laufzeit des Vertrages im Einvernehmen in den BG-NT aufgenommen werden können.