Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und Schirmherrin des Deutschen Netzwerkes Rauchfreier Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen (DNRfK), Frau Mechthild Dyckmans MdB, lädt Mitglieder, interessierte Gesundheitseinrichtungen und Partner ein, um die Ergebnisse der Modellprojekte zum Aufbau von Gesundheitseinrichtungen für Beratung und Tabakentwöhnung in einem Pressegespräch vorzustellen.

Die Veranstaltung findet statt:

Datum: 17. Oktober 2011, 10.00 Uhr – ca. 16.00 Uhr
Ort: Bundesministerium für Gesundheit,
Friedrichstraße 108, 10117 Berlin

Nach dem Pressegespräch werden ab ca. 12:00 Uhr Workshops angeboten mit den Schwerpunkten:

- Ausgezeichnet für Gesundheit
- Ergebnisse der Mitgliederbefragung im DNRfK
- Einfach gut – für Raucherinnen und Raucher

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.rauchfrei-plus.de.

Das ENSH-Global Network for Tobacco Free Health Care Services ist ein internationales Netzwerk, das sich für Tabakprävention und Tabakentwöhnung durch Gesundheitseinrichtungen einsetzt. Je nach Qualität der Umsetzung eines 10-Punkte Standards können Gesundheitseinrichtungen auf dem Bronze, Silber oder Gold Level ausgezeichnet werden.

Das Konzept des ENSH unterstützt nicht nur die Umsetzung eines wirksamen Schutzes vor Tabakrauch, sondern hat vor allem die Implementierung von Beratung und Tabakentwöhnung zum Schwerpunkt. Der Erfahrungsaustausch von guter Praxis bei der Umsetzung der Standards aus zertifizierten Einrichtungen gehört zu den Angeboten des deutschen Netzes Rauchfreier Krankenhäuser & Gesundheitseinrichtungen, DNRfK.

Seit Juni 2005 haben sich über 180 Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 300 Standorten dem DNRfK angeschlossen und sich damit zur Umsetzung der ENSH Standards verpflichtet. Das DNRfK Büro unterstützt die regionale Vernetzung, entwickelt Instrumente und berät bei der Umsetzung vor Ort. Gute Praxis aus den Kliniken wird in Workshops kontinuierlich verbreitet und weiterentwickelt.