Die Rechengrößen der Sozialversicherung 2011 können Sie aus der folgenden Übersicht ersehen.

Wir weisen darauf hin, dass die Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung im Vergleich zu 2010 von 45.000 Euro auf 44.550 Euro sinken wird. Auch die Versicherungspflichtgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung sinkt von 49.950 Euro auf nunmehr 49.500 Euro. Hintergrund dieser Absenkung ist die negative Einkommensentwicklung (-0,24 Prozent) in Gesamtdeutschland im Jahr 2009. Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung und der Arbeitslosenversicherung bleibt in den alten Bundesländern unverändert bei 66.000 Euro. In den neuen Bundesländern steigt sie von 55.800 auf 57.600 Euro.

Die Verordnung bedarf noch der Zustimmung des Bundesrates. Sollten die im Verordnungsentwurf vorgesehenen Werte wider Erwarten noch geändert werden, werden wir darüber umgehend berichten.