Vor diesem Hintergrund werden zur Qualifizierung bezüglich ausgewählter Themen im Bereich der Flüchtlingsarbeit im Rahmen des Verbundprojektes SHELTER verschiedene Online-Fortbildungskurse zur Traumatherapie mit Geflüchteten, zum Umgang mit selbst- oder fremdgefährdendem Verhalten bei Geflüchteten und der Entwicklung von Schutzkonzepten in Institutionen, die Geflüchtete betreuen, entwickelt und evaluiert.

Der zeitliche Umfang der Kurse wird voraussichtlich bei 15 Stunden liegen, eine Zertifizierung bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg (CME-Punkte) ist in Bearbeitung. Momentan ist die Teilnahme an den Kursen kostenlos. Start der ersten Kursrunde ist am 05.07.2017. Anmeldungen müssen bis zum 20.06.2017 durch Eintragung in die Interessentenliste unter https://shelter-notfall.elearning-kinderschutz.de/local/preregister/preregister.php erfolgen. Für die Bearbeitung der Inhalte steht den Teilnehmenden ein Zeitraum von fünf Monaten zur Verfügung, den sie sich frei einteilen können.