Opfer von sexuellem Missbrauch sollen schneller Hilfe finden. Dazu entsteht derzeit eine Plattform im Internet, auf der sich Betroffene, Angehörige und Fachkräfte über die unterschiedlichen Beratungs-, Hilfs- und Versorgungsangebote informieren können und Basisinformationen zum Thema sexuelle Gewalt erhalten. Das Hilfeportal www.hilfeportal-missbrauch.de wird vom Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, entwickelt.

Teil der Plattform ist eine Adressdatenbank, über die Hilfsangebote vor Ort schnell gefunden werden sollen. Psychiatrische Institutsambulanzen und Fachkliniken, die über Erfahrung in der Therapie von Opfern sexuellen Missbrauchs verfügen, können sich mit ihren Kontaktdaten in die Datenbank eintragen. Das Portal wird Mitte Juni 2013 online geschaltet. Über den Link www.datenerfassung-dkg.hilfeportal-missbrauch.de können sich PIAs und Fachkliniken bereits zum jetzigen Zeitpunkt anmelden, damit zum Start der Online-Plattform die Hilfsangebote über die Datenbank gefunden werden können.

Alle niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten mit Kassensitz können sich unter www.datenerfassung.hilfeportal-missbrauch.de eintragen. Bezüglich der Eintragung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Privatpraxen wird zusammen mit der Bundespsychotherapeutenkammer ein Verfahren geprüft, wie auch diese sich möglichst rasch in die Datenbank eintragen lassen können.

Bei der Anmeldung wird nach folgenden Angaben gefragt, die später in der Datenbank abgebildet werden:

•    PIA/Klinikname,

•    Leistungsangebot,

•    Adresse,

•    Telefon,

•    ggfs. Webseite.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, beispielsweise Sprachkompetenzen anzugeben. Der Eintrag ist selbstverständlich kostenfrei.

Zur Information fügen wir den Leitfaden zum Ablauf der Datenerfassung bei (Anlage), der auch im Downloadbereich des Online-Portals unter dem Link www.datenerfassung-dkg.hilfeportal-missbrauch.de zur Verfügung steht.

Bei Rückfragen zur Datenerfassung senden Sie bitte eine E-Mail an die Geschäftsstelle des Unabhängigen Beauftragten: datenerfassung@ubskm.bund.de .