Das BMG erkennt gesetzgeberischen Handlungsbedarf an und hat angekündigt, diesen im Rahmen der anstehenden Krankenhausreform aufzugreifen.

Nach Anfrage der DKG-Geschäftsstelle sind unsere Verhandlungspartner (GKV-SV, KBV) leider zu einer Fortführung der inhaltlichen Ausgestaltung der PsIA-Rahmenvereinbarung bis zum Beschluss der Gesetzesanpassung nicht bereit.

Die Verhandlungen zur PsIA-Rahmenvereinbarung sind somit bis auf weiteres ausgesetzt.