Zur Erstellung der Berichte wurden allen Entnahmekrankenhäusern von der DSO ent-sprechende, bereits vorausgefüllte Berichtsdokumente übersendet, die entsprechend ergänzt oder falls erforderlich geändert werden konnten. Zusätzlich werden zur Be-richterstellung einzelne Daten verwendet, die bei der DSO bereits vorliegen. Die Inhalte der aktuell zu veröffentlichen Berichte entsprechen den Vorgaben des TPG und denen der zwischen den TPG-Auftraggebern geschlossenen Vereinbarung zur Tätigkeit und Finanzierung von Transplantationsbeauftragten vom 24. November 2014.

Die Berichte werden für die etwa 1.200 Entnahmekrankenhäuser, die als solche be-hördlich benannt wurden, veröffentlicht und umfassen die Berichtsjahre 2013 und 2014. Die Inhalte der auf das einzelne Entnahmekrankenhaus bezogenen Berichte bitten wir den beigefügten nicht ausgefüllten Formatvorlagen der DSO für die Berichte über die Jahre 2013 und 2014 zu entnehmen (2 Anlagen).

Neben einer auf das einzelne Entnahmekrankenhaus bezogenen Veröffentlichung wird die DSO einen Gesamtbericht sowie entsprechende länderbezogene Berichte veröffentlichen. Außerdem werden Berichte für die jeweilige DSO-Region sowie nach der üblichen DSO-Klassifikation der Entnahmekrankenhäuser erstellt.

Mit der Veröffentlichung der Berichte durch die DSO wird die Transparenz über die Tätigkeiten der Entnahmekrankenhäuser deutlich erhöht. In dem sensiblen Bereich der Organspende sollte deshalb auch mit einer erhöhten öffentlichen Aufmerksamkeit gerechnet werden. Wir empfehlen deshalb den beteiligten Entnahmekrankenhäusern die jeweiligen Berichte nach deren Veröffentlichung in jedem Fall anzusehen und auch etwaige Unstimmigkeiten der DSO mitzuteilen.