Die 17. ADR-Änderungsverordnung enthält die Änderungen für das ADR 2005, die zum 01.01.2005 in Kraft treten. Es besteht eine allgemeine Übergangsvorschrift bis zum 30.06.2005; d.h. bis zu diesem Datum kann noch nach den derzeit gültigen Vorgaben befördert werden.

Die wichtigste Änderung für den Krankenhausbereich betrifft die Klasse 6.2 (ansteckungsgefährliche Stoffe). Das entsprechende Kapitel wurde komplett neu gefasst. Trotz der sich daraus ergebenden Änderungen wird es keine spezifische Übergangsregelung für die Klasse 6.2 geben, so dass die betroffenen Krankenhäuser gehalten sind, sich möglichst frühzeitig mit den Änderungen vertraut zu machen.

Weitere Änderungen ergeben sich auch aus dem neuen Kapitel 1. 10 (Vorschriften für die Sicherung). Neben der für den Krankenhausbereich relevanten Abschnitte der 264 Seiten umfassenden Anlage zur 17. ADR-Änderungsverordnung (auszugsweise) geben wir Ihnen einen Aktenvermerk, der von der DKG-Geschäftsstelle erstellt wurde und in dem auf die wichtigsten Änderungen des ADR 2005 hingewiesen wird, zur Kenntns.