Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass gemäß § 24 Röntgenverordnung (RöV) Röntgenstrahlung am Menschen nur angewendet werden darf, wenn ein Arzt/Zahnarzt mit der entsprechenden Fachkunde im Strahlenschutz die rechtfertigende Indikation (§ 23 RöV) gestellt hat. Die Fachkunde muss alle 5 Jahre aktualisiert werden (§ 18a RöV).

Dies gilt entsprechend für die Anwendung ionisierender Strahlung am Menschen nach der Strahlenschutzverordnung (§§ 30, 80, 82 StrlSchV).

Es ist anzunehmen, dass die zuständigen Landesbehörden künftig die Vorhaltung der notwendigen Fachkundebescheinigungen verstärkt überprüfen werden. Wir empfehlen den Krankenhäusern daher darauf zu achten, dass ihr Personal entsprechend qualifiziert ist bzw. eine entsprechende Qualifizierung erfolgt.