Bereits damals hatte das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) eine umfassende Novellierung der MPBetreibV geplant und um einen Erfahrungsbericht bei deren Anwendung gebeten.

Nunmehr möchte das BMG den parlamtentarischen Gremien bis Ende des Jahres einen Bericht zum Thema "Erfahrungen mit den geänderten Regeln zur Aufbereitung von Medizinprodukten" vorlegen. Ziel des BMG ist eine Bestandsaufnahme der tatsächlichen Situation in Deutschland.

Die DKG wird um Mitarbeit bei der Beantwortung der in der Anlage aufgelisteten Fragen gebeten. Diese Bitte möchten wir an Sie bzw. die Krankenhäuser in Ihrem Mitgliedsbereich weiterleiten.

Darüber hinaus wäre für uns auch interessant, welche bzw. wieviele Krankenhäuser selbstständig aufbereiten bzw. aufbereiten lassen und um welche Medizinprodukte es sich dabei handelt (Einstufung gemäß RKI-Empfehlung).

Um der Bitte des BMG fristgerecht nachkommen zu können, bitten wir um Zusendung Ihrer Antworten bis spätestens

Freitag, den 4. Mai 2007.