Das BfArM empfiehlt, "das Robodoc®-Verfahren -  ein roboterunterstütztes Fräsverfahren zur Implantation von Hüftgelenkstotalendoprothesen - nur noch dann anzuwenden, wenn beim Anwender ausreichende Anwendungserfahrungen vorliegen, die im Hinblick auf Ergebnis und Komplikationsrate die Anwendung des Verfahrens rechtfertigen, sowie eine strenge Indikationsstellung vorzunehmen".

Hintergrund dieser Empfehlung ist ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Spitzenverbände der Krankenkassen (MDS), das im Internet unter http://www.mds-ev.de heruntergeladen werden kann.