Insgesamt kommt die Bundesregierung zum Ergebnis, dass die Versorgung der Bevölkerung mit Geweben und Gewebezubereitungen grundsätzlich gewährleistet ist. Die Versorgung mit Herzklappen, Gefäßen und Augenhornhäuten sei allerdings zum Teil unzureichend und sollte weiter verbessert werden. Für die Patienten entstünden zum Teil längere Wartezeiten vor entsprechenden Operationen. Der Bericht der Bundesregierung stellt zudem die Ergebnisse einer Erhebung durch die Bundesländer landesbezogen dar und benennt dabei regionale Unterschiede in der Versorgung mit Gewebe.

Die DKG wurde im Vorfeld der Berichterstellung durch das BMG um Abgabe einer Stellungnahme gebeten und hatte zu diesem Zweck die beteiligten Krankenhäuer um Rückmeldungen zur Versorgungssituation gebeten. Insgesamt deckt sich danach unsere Einschätzung der Versorgungsituation mit den Ausführungen im Bericht der Bundesregierung.

Den Bericht der Bundesregierung zur Versorgung mit Gewebe finden Sie beigefügt (Anlage 1). Die Stellungnahme der DKG vom 27.02.2014 finden Sie zu Ihrer ergänzenden Information ebenfalls beigefügt (Anlage 2).