DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Hygiene

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Hygiene


Das Robert Koch-Institut (RKI) hat im Epidemiologischen Bulletin Nr. 29 vom 26. Juli 2010 Hinweise zur Meldepflicht für Labore veröffentlicht (Anlage). Vielfältige Anfragen hätten gezeigt, dass es in einigen Laboren Unklarheiten bezüglich der Meldepflicht gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) gäbe, die zu einem unterschiedlichen Vorgehen bzw. in einigen Fällen zu unterbleibenden Meldungen geführt hätten. Probleme ergäben sich insbesondere dann, wenn mehr als ein Labor an der Diagnostik beteiligt sei.

Mehr

Wir hatten Sie bereits über den Entwurf einer Empfehlung des Robert Koch-Instituts (RKI) zu Anforderungen an die Hygiene bei der medizinischen Versorgung von immunsupprimierten Patienten informiert.

Mehr

Gemäß § 23 Abs. 1 des seit dem 01.01.2001 in Kraft getretenen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) sind die vom Robert-Koch Institut (RKI) festgelegten nosokomialen Infektionen zu erfassen und zu bewerten.

Mehr

Die systematische Erfassung, Analyse und Bewertung von Infektionsdaten (Surveillance von nosokomialen Infektionen) dient der Planung von Maßnahmen zur Senkung der Infektionsrate im Krankenhaus. Nach Inkrafttreten des aktuellen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) vom 01.01.2001 werden lt. § 23 die Leiter von Krankenhäusern und Einrichtungen verpflichtet, nosokomiale Infektionen kontinuierlich aufzuzeichnen und zu bewerten. Ziel des Gesetzgeber war es, mit diesem Vorgehen, die Erfassung von nosokomialen Infektionen stärker in den jeweiligen Einrichtungen zu verbessern und damit das interne Qualitätsmanagement im Hinblick auf die Infektionsprävention zu befördern.

Mehr

Auf Grund der aktuellen Entwicklung möchten wir auf die zur Vogelgrippe in Südostasien mit den Influenza A-Viren vom Subtyp H5N1 erschienenen Informationen beim Robert Koch-Institut (RKI) im Monat August 2005 hinweisen.

Mehr

§ 4 der Trinkwasserverordnung schreibt vor, dass Wasser für den menschlichen Gebrauch frei von Krankheitserregern, genusstauglich und rein sein muss. Dieses Erfordernis gilt als erfüllt, wenn bei der Wassergewinnung, der Wasseraufbereitung und der Verteilung die allgemein anerkannten Regeln der Technik eingehalten werden und das Wasser den mikrobiologischen und chemischen Anforderungen entspricht.

Mehr

Nach der Veröffentlichung im Bundesgesundheitsblatt 1/2004 welche das Thema Desinfektion schwerpunktmäßig behandelte, ist das Leitthema der Ausgabe 4/2004 des Bundesgesundheitsblattes die Krankenhaushygiene mit zehn Aufsätzen führender deutscher Hygieneexperten.

Mehr

Gemäß § 23 Abs. 1 des seit dem 01.01.2001 in Kraft getretenen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) sind bestimmte vom Robert Koch-Institut (RKI) festgelegte nosokomiale Infektionen der Erreger mit speziellen Resistenzen und Multiresistenzen in Krankenhäusern und Einrichtungen für das ambulante Operieren zu erfassen und zu bewerten.

Mehr

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in diesen Tagen den Auftakt für die diesjährige Impfaktion gegen die Virusgrippe gegeben.

Mehr

Die Deutsche Post AG hatte eine Änderung ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum 01. Juni 2003 in Aussicht gestellt.

Mehr