DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Qualitätssicherung, KTQ

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Qualitätssicherung, KTQ


Die Frist für Anträge auf Änderungen der Positivliste für das Berichtsjahr 2017 endet am 01.03.2018. Änderungen, die für das Berichtsjahr 2017 festgestellt werden, können auch für das abgelaufene Berichtsjahr zur Feststellung, ob ein Krankenhaus auf die Sanktionsliste aufgenommen wird, genutzt werden. Die DKG empfiehlt den Krankenhäusern, die durch den G-BA in der Positivliste konkretisierte Berichtspflicht individuell zu prüfen und ggf. Anträge auf Aktualisierung einzureichen.

Mehr

Im Rahmen des vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), dem Deutschen Pflegerat (DPR) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft etablierten bundesweiten Fehlermeldesystems "Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland" (www.kh-cirs.de) können Berichte über sicherheitsrelevante Ereignisse im Krankenhaus eingegeben werden, die dem überregionalen, interprofessionellen und interdisziplinären Lernen dienen. Die Berichte werden nach Eingabe zunächst anonymisiert, klassifiziert und erhalten bei überregionaler Relevanz einen Fachkommentar. Hierfür steht ein Fachbeirat aus Vertretern von Fachgesellschaften, Berufsverbänden und weiteren Institutionen zur Verfügung.

Mehr

Das Endoprothesenregister Deutschland (kurz "EPRD") informiert seit Ende November 2017 die am EPRD registrierten Krankenhäuser mit Anschreiben über die Notwendigkeit, die "Zusatzvereinbarung II" ergänzend zur Teilnahmevereinbarung mit dem EPRD zu schließen. Das Anschreiben wurde jüngst (25.01.2018) auf Anregung der DKG in einigen Punkten konkretisiert bzw. korrigiert (Anlage 1). Die Zusatzvereinbarung liegt in der Version II vom 17.11.2017 vor (Anlage 2). Die Inhalte der Zusatzvereinbarung II sind mit der DKG abgestimmt. Neben der Zusatzvereinbarung umfasst das Dokument weiterhin die Einwilligungserklärung zum Abruf der Implantathistorie ("Anforderung von Informationen über bereits implantierte Prothesen") und die zugehörige Patientenformation (S. 17 - 19 des PDF-Dokuments).

Mehr

Mit dem Krankenhausstrukturgesetz wurde der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) dazu ermächtigt, die Einhaltung von Qualitätsanforderungen des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zu überprüfen. Gemäß § 137 Absatz 3 SGB V hat der G-BA in einer Richtlinie die Einzelheiten zu den Kontrollen des MDK nach § 275a SGB V zu regeln. Der G-BA hat in seiner Sitzung am 21. Dezember 2017 den Allgemeinen Teil der Richtlinie (MDK-Qualitätskontroll-Richtlinie, MDK-QK-RL) beschlossen (Anlage). Normiert werden grundsätzliche Festlegungen zum Anwendungsbereich und den Kontrollgegenständen der Richtlinie, zur Beauftragung, zu Umfang, Art und Verfahren der Kontrollen sowie zum Umgang mit den Ergebnissen. Im Besonderen Teil der Richtlinie sollen anschließend die spezifischen Einzelheiten zu den verschiedenen Kontrollgegenständen (siehe § 3 MDK-QK-RL) geregelt werden. Die MDK-QK-RL wird nun gemäß § 94 SGB V durch das Bundesministerium für Gesundheit geprüft und tritt nach Bekanntmachung im Bundesanzeiger in Kraft.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 18.01.2018 einen Beschluss zur Änderung der Richtlinie zu den Planungsrelevanten Qualitätsindikatoren gefasst. Wesentliche Änderungen, die die Krankenhäuser betreffen, sind die Festlegung, dass den Krankenhäusern die Vorgangsnummern zur Fallidentifikation bei auffälligen Ergebnissen mitzuteilen sind und dass eine Beauftragung des MDK zur Datenvalidierung zwingend ist, wenn dies aufgrund des im jeweiligen Bundesland geltenden Datenschutzrechts notwendig oder für die fristgemäße Umsetzung der Datenvalidierung geboten ist.

Mehr

Das Thema "Patientensicherheit" findet im deutschen Gesundheitswesen große Beachtung. Patientinnen und Patienten erwarten zu Recht, dass sie gut und sicher versorgt werden, gleichzeitig ist eine gute Sicherheitskultur an Einrichtungen unerlässlich. Krankenhäuser sind deshalb verpflichtet, Erfahrungen von Patienten, z. B. in Form von Rückmeldungen und Beschwerden auszuwerten, dadurch Risiken und Fehler in der Behandlung aufzuarbeiten und damit potenzielle Fehlerquellen zu beseitigen.

Mehr

Der Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e. V. hat die Einrichtungen des Gesundheitswesens zu einer Beteiligung am "Tag des Patienten", diesmal unter dem Motto "Gut informiert Leben retten - Ihr Beitrag zu einer sicheren Notfallversorgung", aufgerufen.

Mehr

Im Rahmen des vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), dem Deutschen Pflegerat (DPR) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft etablierten bundesweiten Fehlermeldesystems "Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland" (www.kh-cirs.de) können Berichte über sicherheitsrelevante Ereignisse im Krankenhaus eingegeben werden, die dem überregionalen, interprofessionellen und interdisziplinären Lernen dienen. Die Berichte werden nach Eingabe zunächst anonymisiert, klassifiziert und erhalten bei überregionaler Relevanz einen Fachkommentar. Hierfür steht ein Fachbeirat aus Vertretern von Fachgesellschaften, Berufsverbänden und weiteren Institutionen zur Verfügung.

Mehr

Zum alljährlichen Änderungsbeschluss der QSKH-RL vom 15. Juni 2017 hatten wir bereits über die Änderungen in § 9 QSKH-RL (Datenvalidierung) für das Erfassungsjahr 2018 informiert. Dieser Beschluss wurde vom BMG nicht beanstandet und steht nun einschließlich der Tragenden Gründe auf den Internetseiten des G-BA unter dem Link Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern: Änderungen zum Erfassungsjahr 2018: § 9 Datenvalidierung und weitere Änderungen zur Verfügung. Darüber hinaus wurde zwischenzeitlich eine weitere Änderung in § 14 QSKH-RL konsentiert, die ebenfalls für das Erfassungsjahr 2018 rückwirkend zum 1. Januar 2018 in Kraft treten soll.

Mehr

der G-BA hat am 21. Dezember 2017 die Veröffentlichung der folgenden Servicedokumente für die Übermittlung der Daten gemäß § 10 Absatz 7 QFR-RL beschlossen (abrufbar unter: https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3167/):

Mehr