DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Qualitätssicherung, KTQ

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Qualitätssicherung, KTQ


Mit dem hier beauftragten sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahren sollen die bestehenden Leistungsbereiche der externen stationären Qualitätssicherung, die die Nierentransplantation betreffen, und die vertragsärztliche QS-Richtlinie "Dialyse" verknüpft werden (Anlage 1).

Mehr

Im Rahmen des vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), dem Deutschen Pflegerat (DPR) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft etablierten bundesweiten Fehlermeldesystems "Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland" (www.kh-cirs.de) können Berichte über sicherheitsrelevante Ereignisse im Krankenhaus eingegeben werden, die dem überregionalen, interprofessionellen und interdisziplinären Lernen dienen. Die Berichte werden nach Eingabe zunächst anonymisiert, klassifiziert und erhalten bei überregionaler Relevanz einen Fachkommentar. Hierfür steht ein Fachbeirat aus Vertretern von Fachgesellschaften, Berufsverbänden und weiteren Institutionen zur Verfügung.

Mehr

Am 18.07.2013 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen, im Vorfeld der angestrebten verpflichtenden Veröffentlichung der Behandlungsqualität von Perinatalzentren der Versorgungsstufen Level 1 und Level 2 einen freiwilligen Optionsbetrieb der hierfür vorgesehenen Website durchzuführen (Anlage 1).

Mehr

Der G-BA hat am 19.06.2014 folgende Beschlüsse mit Relevanz für die externe stationäre Qualitätssicherung im Krankenhaus getroffen 1. Institution nach § 137a SGB V: Beauftragung mit der Weiterentwicklung der drei Leistungsbereiche Implantierbare Defibrillatoren 2. Institution nach § 137a SGB V: Delegation von Entscheidungsbefugnissen zu Umsetzungsaufgaben im Rahmen des AQUA-Vertrags 3. Institution nach § 137a SGB V: Beauftragung mit der Analyse zum Sonderexport 2014 und mit der Erstellung von Rückmeldeberichten (Follow-up nach Anlage 2 QSKH-RL) 4. Institution nach § 137a SGB V: Weiterentwicklung des Leistungsbereichs Herztransplantation (Herzunterstützungs-Systeme): Abnahme des Abschlussberichts 5. Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH RL): 5.1 Änderung der Richtlinie 5.2 Spezifikation 2015

Mehr

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hat vor dem Hintergrund des hohen Stellenwertes des Qualitätsbegriffs in der Politik Positionen zu 18 Einzelthemen von Qualitätssicherung und zur Patientensicherheit erarbeitet und beschlossen. Enthalten sind auch Vorschläge für notwendige Gesetzesänderungen.

Mehr

Im "Fall des Monats" Mai 2014 des Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland (www.kh-cirs.de) geht es um missverständliche Abkürzungen in Patientenakten.

Mehr

Das Endoprothesenregister Deutschland hat seinen Routinebetrieb aufgenommen. Zur Teilnahme muss das Krankenhaus eine Teilnahmevereinbarung mit dem EPRD schließen. Die DKG empfiehlt eine Teilnahme am Endoprothesenregister.

Mehr

Gemäß Krebsfrüherkennungs- und -registergesetzes (KFRG) erfolgt die klinische Krebsregistrierung auf Grundlage des bundesweit einheitlichen Datensatzes der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V. (ADT) und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister (GEKID) in Deutschland. Der Basisdatendatensatz wurde von der ADT/GEKID überarbeitet und diese aktualisierte Version am 28. April 2014 im Bundesanzeiger (amtlicher Teil) veröffentlicht.

Mehr

Im "Fall des Monats" April 2014 des Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland (www.kh-cirs.de) geht es um ein kritisches Ereignis im Bereich Notfallmedizin.

Mehr

Die Veröffentlichung des G-BA-Beschlusses vom 23.01.2014 zur Änderung der Qualitätsmanagement-Richtlinie für Krankenhäuser erschien am 16.04.2014 im Bundesanzeiger. Somit ist die neue KQM-RL am 17.04.2014 in Kraft getreten.

Mehr