DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Qualitätssicherung, KTQ

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Qualitätssicherung, KTQ


Der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der Verband der Privaten Krankenversicherungen haben sich in einem Spitzengespräch am 29.11.2012 über die Höhe der Zuschläge zur externen stationären Qualitätssicherung für das Jahr 2013 verständigt.

Mehr

Am 18./19. April 2013 findet in Berlin die Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit zum Thema "Patientensicherheit und Ökonomie" statt.

Mehr

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat eine Absichtserklärung zur Tumordokumentation unterzeichnet. Darin verpflichten sich alle wichtigen Akteure im Bereich der Krebsversorgung, gemeinsam und konsequent an einer datensparsamen einheitlichen Tumordokumentation mitzuarbeiten. Hierfür wird eine Arbeitsgruppe unter Federführung des Bundesministeriums für Gesundheit, der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren eingesetzt.

Mehr

Die Bundesärztekammer hat den Richtlinienteil B3 fertig gestellt und verabschie-det. Dieser Richtlinienteil tritt zum 01.04.2013 in Kraft. Für weitere Regelungsteile laufen zum 31.12.2012, 30.06.2013 und 30.09.2013 die Übergangsbestimmungen aus.

Mehr

Einen Tag nach der öffentlichen Anhörung des Krebsfrüherkennungs- und registergesetzes (KFRG) hat das Bundesministerium für Gesundheit bekanntgegeben, dass der Hauptteil der Investitionskosten zum Aufbau der Krebsregister in den Ländern von der Deutschen Krebshilfe übernommen wird.

Mehr

Der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der Verband der Privaten Krankenversicherungen haben sich in einem Spitzengespräch am 29.11.2012 über die Höhe der Zuschläge zur externen stationären Qualitätssicherung für das Jahr 2013 verständigt.

Mehr

Ein Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zu den Regelungen des Qualitätsberichts der Krankenhäuser steht weiterhin aus. Ab 2013 sind die Qualitätsberichte jährlich zu erstellen.

Mehr

Die Bundesärztekammer, die nach § 16 Absatz 1 Satz 1 Nummern 2 und 5 Trans-plantationsgesetz (TPG) für die Erstellung von Richtlinien für die Wartelistenführung und die Organvermittlung verantwortlich ist, hat den allgemeinen Teil dieser Richtlinie hinsichtlich der Einführung einer interdisziplinären Transplantationskonferenz in den Transplantationszentren geändert. Damit wird dieser Punkt aus dem Spitzengespräch zur Transplantationsmedizin am 27.08.2012 umgesetzt.

Mehr

Aus Anlass verschiedener Nachfragen hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die "Richtlinie über Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma (QBAA-RL)" nach § 137 Absatz 1 Nr. 2 SGB V überarbeitet. Hierbei wurde eine Reihe von Anforderungen an die Strukturqualität neu gefasst. Das Bundesministerium für Gesundheit hat die Änderungen nicht beanstandet, die Änderungen sind am 22.11.2012 in Kraft getreten.

Mehr

Das AQUA Institut hat über eine Registrierung für Softwareprodukte zur externen stationären Qualitätssicherung nach §137 SGB V und über Änderungen zur Spezifikation für das Erfassungsjahr 2013 der externen stationären Qualitätssicherung informiert.

Mehr