Im Zeitraum vom 15. November bis 31. Dezember 2012 besteht die Möglichkeit zur Lieferung eines um die Daten der externen stationären Qualitätssicherung (Teil C-1) ergänzten Qualitätsberichtes im PDF-Format sowie eines fehlerkorrigierten Qualitätsberichtes in beiden Datenformaten an die gemeinsame Annahmestelle ITSG der Krankenkassen. Von Seiten der Firmen, die die Software für die Erstellung des strukturierten Qualitätsberichts der Krankenhäuser programmieren, wurde der G-BA darauf hingewiesen, dass es in den letzten Jahren immer wieder Probleme beim Import der von den Landesgeschäftsstellen für Qualitätssicherung bereitgestellten Dateien gegeben habe. Grund dafür war in der zurückliegenden Lieferperiode häufig eine fehlerhafte Syntax der bereitgestellten Dateien. Dies hat zu Verzögerungen bei der Lieferung der fehlerkorrigierten bzw. um den C-1 Teil ergänzten Qualitätsberichte geführt.

Da das Ende der Lieferfrist in eine mögliche Urlaubszeit fällt und keine Möglichkeit zur Nachlieferung nach Ablauf dieser Frist besteht, empfiehlt die DKG den Krankenhäusern dringend, den Dateiimport möglichst umgehend nach Lieferung der Dateien durch die Landesgeschäftsstellen durchzuführen, um frühzeitig Fehler zu erkennen und beheben zu können. Die Landesgeschäftsstellen wurden vom G-BA aufgefordert, diese Dateien den Krankenhäusern möglichst frühzeitig zur Verfügung  zu stellen. Die Geschäftsstelle bittet weiterhin darum, Probleme beim Dateiimport, die zu einer bedeutenden Verzögerung der Übernahme der Daten führen, der DKG per E-Mail (k.arndorfer@dkgev.de oder d.carstanjen@dkgev.de) zur Kenntnis zu geben.