Die Teile des Qualitätsberichts, die die Krankenhäuser liefern müssen, sind nun über mehrere Jahre weitestgehend konstant. Einzig die Auswahllisten wurden geändert. So wurde die Auswahlliste zur besonderen apparativen Ausstattung um zwei Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bzw. Untersuchungs- und Behandlungseinrichtungen („Linksherzkatheterlabor“ und „mechanische Thrombektomie“) ergänzt. Darüber hinaus wurden Auswahllisten zum Katalog nach § 116b SGB V, zur pflegerischen Fachexpertise und zur Sicherung der Strukturqualität bei Verfahren zur Bewertung bei neuen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren aktualisiert.

Der Beschluss wird, voraussichtlich im Dezember 2017, durch einen weiteren Beschluss zum Teil C.1.1 (Daten der einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung) ergänzt werden. Zu diesem Zeitpunkt werden auch weitere Änderungen im Paragrafenteil der Regelungen erwartet.

Der Beschluss ist online unter folgender Adresse abrufbar: https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3142/.