Für diese Einrichtungen, die keine perkutane Koronarintervention oder Koronarangiografie im Erfassungsjahr 2016 für GKV-Patienten erbracht und abgerechnet haben, stellt das IQTIG ein vereinfachtes Verfahren zur Übermittlung einer „Nullmeldung“ und der entsprechenden Konformitätserklärung nach § 15 Abs. 3 Teil 1 Qesü-RL zur Verfügung. Die entsprechenden Einrichtungen können sich hierzu direkt an das IQTIG (www.iqtig.org) wenden.

Bitte beachten Sie, dass auch Verbringungsleistungen als dokumentationspflichtige Leistungen zu zählen sind.

Nach derzeitigem Stand ist der 17.04.2017 Fristende zur Übermittlung der Sollstatistik durch die Krankenhäuser.