In diesem Kontext ist die Beteiligung eines Expertengremiums zur Einschätzung von Qualitätsmerkmalen (Entwicklungsvorstufen von Qualitätsindikatoren) des Projekts vorgesehen. Diese bilden die Grundlage für die Konstruktion der Items des Fragebogens. Zu den Aufgaben von Teilnehmern dieses Expertengremiums gehören z. B. das sorgfältige Lesen eines Kurzberichts über die Ableitung von Qualitätsmerkmalen (Entwicklungsvorstufen von Qualitätsindikatoren), die Bewertung der Qualitätsmerkmale im Hinblick auf grundlegende Anforderungen (z. B. Zuschreibbarkeit und Beeinflussbarkeit durch am Verfahren beteiligte Leistungserbringer, Bedeutung des Qualitätsmerkmals) in Form einer webbasierten oder papiergestützten Befragung (voraussichtlich im Dezember 2016) sowie die aktive Teilnahme an einem Expertenworkshop (voraussichtlich im Januar 2017) mit dem Ziel einer kollektiven Diskussion und Einschätzung der zuvor getroffenen Bewertung.

Zu den Anforderungen als Medizinische Experten zählen z. B. klinische Erfahrung zur Kardioangiographie und PCI (elektiv und/oder akut, ambulant und/oder stationär) im Rahmen der Vor- und Nachbetreuung oder Verfahrensdurchführung sowie ggf. die Expertise im Bereich Qualitätsentwicklung zur Kardioangiographie und PCI (z. B. über Fachgesellschaften, Mitwirkung an der Leitlinienerstellung). Wissenschaftliche Experten sollen über Expertise aus dem übergeordneten Versorgungskontext, z. B. Epidemiologie, Versorgungsforschung, Public Health (kontextbezogene Fachexpertise) verfügen und ggf. besondere Expertise zu Patientenbefragungen im Bereich der Kardiologie. Wünschenswerte wäre darüber hinaus eine besondere Expertise in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung zu Qualitätsentwicklung von Kardioangiographie und PCI (z. B. auch Über- und Fehlversorgung).

Dem beigefügten detaillierten Informationsschreiben des IQTiG können weitere Hintergrundinformationen, z. B. zur vertraulichen Handhabung der Unterlagen oder zur Offenlegung potenzieller Interessenskonflikte entnommen werden. Für die Teilnahme am Expertenworkshop wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt und die Reisekosten erstattet (siehe Anlage).

Die Zahl der Experten, die aktiv teilnehmen können, ist begrenzt. Es wird daher eine Auswahl aus den eingegangenen Registrierungen getroffen. Bei klinischen und wissenschaftlichen Experten werden Kriterien herangezogen wie berufliche Qualifizierung, Berufserfahrung und Interessenkonflikte. Bei Patientenvertretern wird der Erfahrungsbezug zur Thematik, die Erfahrung in ihrer Position und auch die thematische Relevanz der vertretenen Organisation berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Frist für die Einreichung der relevanten Unterlagen:

15.07.2016, 12:00 Uhr

Diese können entweder per E-Mail an experten-patientenbefragung@iqtig.org oder postalisch an

IQTIG

Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen

Patientenbefragung PCI

Katharina-Heinroth-Ufer 1

10787 Berlin

gesendet werden.

Für Rückfragen stehen Mitarbeiter des IQTiG unter der Telefonnummer 030 58 58 26 502 zur Verfügung.