Gesucht werden nachhaltige Best-Practice-Beispiele und herausragende praxisrelevante Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und Risikomanagement. Der Förderpreis ist mit insgesamt 19.500 Euro dotiert und wird auf der APS-Jahrestagung im April 2016 in Berlin verliehen. Den Ausschreibungstext haben wir Ihnen als Anlage zu diesem Rundschreiben beigefügt.

Bewerbungsschluss ist der 2. November 2015.

Nähere Informationen zum Preis erhalten Sie auf der Website der APS

www.aps-ev.de/deutscher-preis-fuer-patientensicherheit/der-preis/

oder

unter Telefon 030-36428160.

Wir bitten um Information der Ihnen angeschlossenen Krankenhäuser.