Im „Fall des Monats März 2015“ (Anlage) geht es um den unzureichenden Inhalt eines Notfallrucksacks. Wegen eines Intubationsnotfalls auf einer Normalstation wurde ein Reanimationsteam angefordert. In deren verplombtem Notfallrucksack befanden sich keine Medikamente. Ein zeitgleich eintreffendes Anästhesieteam hatte zusätzlich Medikamente dabei. Die Patientin konnte entsprechend behandelt und auf die Intensivstation verlegt werden. Der/die Meldende aus dem Pflegepersonal sah in den Gründen dieses kritischen Ereignisses eine unzureichende Kommunikation über den Inhalt des Notfallrucksacks. Dieser war nicht einsehbar, da er verplombt war. Von außen gab es keine Hinweise auf dessen mangelhafte Bestückung. Als für dieses Ereignis mitverantwortliche Faktoren werden „Kommunikation“ und „Organisation“ genannt sowie „technische Geräte“. Im entsprechenden Fachkommentar geht die CIRS-Steuergruppe auf die Bestückung und Aufrüstung des Notfallrucksacks ein, wir bitten um Beachtung.

Der beschriebene Fall ist unter http://www.kh-cirs.de/faelle/index.html abrufbar.

Aus aktuellem Anlass macht die DKG auf das alljährlich stattfindende KTQ-Forum aufmerksam, das dieses Jahr am 16./17. Oktober 2015 in Berlin stattfindet und folgendes Schwerpunktthema hat: “15 Jahre KTQ® - Qualität hat Zukunft!“ http://www.ktq.de/index.php?id=41.

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der KTQ-GmbH werden langjährige Nutzer des KTQ-Verfahrens, erfahrene KTQ-Visitoren und Vertreter der KTQ-Gesellschafter über ihre Erfahrungen und Visionen berichten. Experten aus der Praxis werden anschaulich erläutern, warum die Zertifizierung nach KTQ® den Konkurrenzangeboten z.B. nach DIN/ISO überlegen ist. Zudem informiert die Geschäftsführung ausführlich über die Weiterentwicklung des KTQ-Verfahrens und der KTQ-Kataloge.

Ein weiterer Fokus liegt wie üblich auf aktuellen Entwicklungen im Qualitäts-management. Vieles ist derzeit in Bewegung, nicht zuletzt in der Politik. Als prominenten Referenten konnte bereits Herr Dr. med. Christof Veit gewonnen werden, der seit Jahresbeginn das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) leitet. Mit dem KTQ-Award werden auch dieses Jahr wieder Projekte KTQ-zertifizierter Einrichtungen ausgezeichnet, die in besonderer Weise dem Wohl der Patienten und der Mitarbeiterorientierung dienen. Der Award steht dieses Jahr unter dem Motto: „Zufriedene Mitarbeiter – zufriedene Patienten: Zeitgemäße Projekte der Mitarbeiterorientierung im Gesundheitswesen“.

Die Ausschreibung findet sich auf der KTQ-Homepage im Bereich Award. Einsendeschluss für die vollständigen Bewerbungsunterlagen ist Dienstag, 11. August 2015.