Damit soll perspektivisch eine längschnittliche Betrachtung der Behandlungsqualität von Patienten mit chronischem Nierenversagen ermöglicht werden.

Das AQUA-Institut hat auf seiner Website den Zeitplan für die Umsetzung dieses Entwicklungsauftrags veröffentlicht. Am 30.07.2014 wird in Göttingen ein Scoping-Workshop durchgeführt, der das geplante Verfahren aus verschiedenen Blickrichtungen betrachten wird. Über die Website besteht auch die Möglichkeit, sich für das Panel zu bewerben, dass die wesentlichen Schritte der Auswahl der zu berücksichtigenden Qualitätsindikatoren durchführen wird, zu bewerben (Anlage 2).

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter:

https://www.sqg.de/entwicklung/neue-verfahren/nierenersatztherapie-bei-chronischem-nierenversagen869.html