Die Qualität der stationären und ambulanten Behandlung stellt einen gesundheitspolitischen Schwerpunkt der 18. Legislaturperiode dar. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat aus diesem Grunde unter Beteiligung von Experten aus der Praxis Positionen zu zentralen Fragen der Qualitätssicherung und der Patientensicherheit entwickelt (Anlage). Maßgeblich für die berücksichtigten Themen waren neben der politischen Diskussion auch die Erfahrungen aus den Beratungen im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Das Ergebnis in Form des vorliegenden Positionspapiers wurde mehrfach in den Gremien der DKG beraten und am 09.04.2014 vom Vorstand der DKG beschlossen.

Das Positionspapier behandelt 18 Themenkomplexe, die sehr unterschiedliche Regelungsbereiche abdecken. Einen besonderen Stellenwert nimmt die weiter-entwickelte Positionierung zur Transparenz der Behandlungsqualität ein. Von besonderer Bedeutung sind auch die Positionen zu Fragen der Strukturqualität, insbesondere vor dem Hintergrund der derzeitigen Debatte um die fehlende Finanzierung von Strukturvorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses.

Die Positionen wurden im Rahmen des von der DKG durchgeführten Qualitätstags der Krankenhäuser am 09.05.2014 der Öffentlichkeit vorgestellt und in Form einer Broschüre veröffentlicht. Sie stehen damit als Argumentationsgrundlage zur Verfügung.