Der Gemeinsame Bundesausschuss hat am 20.03.2014 die Länderauswertung mit Geodarstellung aus der Bundesauswertung zum Erfassungsjahr 2012 der externen stationären Qualitätssicherung zur Veröffentlichung auf der Internetseite der Institution nach § 137a SGB V (AQUA-Institut) freigegeben (Anlage). Der Beschluss ist mit Beschlussdatum In Kraft getreten.

In die Länderauswertung sind alle im Qualitätsbericht 2012 der Krankenhäuser verpflichtend zu veröffentlichenden Qualitätsindikatoren einbezogen. Erstmals wurden auch Ergebnisse aus dem im Jahr 2012 durchgeführten Strukturierten Dialog des Erfassungsjahres 2011 aufgenommen. Hierfür hatte die DKG seit langem plädiert, um die bisher auf rein rechnerischen Auffälligkeiten und Abweichungen von Bundesdurchschnittswerten beruhende Darstellung zu objektivieren. Die Tabelle „Ergebnisse auf Basis der Krankenhäuser“ wurde entsprechend ergänzt.

Die grundlegende Kritik der DKG an der Art der Geodarstellung bleibt jedoch bestehen:

Es werden nach wie vor Indikatoren ohne Referenzbereiche und Sentinel-Event-Indikatoren dargestellt, obwohl sich beide aus Sicht der DKG nicht für ein Public Reporting eignen. Darüber hinaus eignet sich die Art der Darstellung auch nicht für einen Bundesvergleich, da es bei kleineren Bundesländern vergleichsweise eher zu Abweichungen vom Bundesdurchschnitt kommt.