„PaSQ“ Joint Action, das Projekt „European Union Network for Patient Safety and Quality of Care ruft erneut zu Meldungen von „good practices“ auf. Alle 28 Mitgliedsländer sowie Norwegen sind aufgefordert, sich wieder daran zu beteiligen, Maßnahmen und Praktiken zu Patientensicherheit und Qualität in der Gesundheitsversorgung europaweit zusammenzutragen. Diese werden dann über eine Datenbank einer weiten (Fach-)Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Beteiligen können sich alle Akteure im Gesundheitswesen, z.B. Krankenhäuser sowie einzelne Ärzte, Qualitätsmanager, Apotheker, etc. Das Prozedere für die Meldungen ist selbsterklärend: Nach Registrierung über die Projekthomepage von PaSQ http://www.pasq.eu/ gibt es eine schrittweise fragebogenbasierte Orientierung. Weitere Details sind der beigefügten Anlage zu entnehmen.