Im Rahmen des vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), dem Deutschen Pflegerat (DPR) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft etablierten bundesweiten Fehlermeldesystems „Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland“ können Berichte über sicherheitsrelevante Ereignisse im Krankenhaus eingegeben werden, die dem überregionalen, interprofessionellen und interdisziplinären Lernen dienen. Die Berichte werden nach Eingabe zunächst anonymisiert, klassifiziert und erhalten bei überregionaler Relevanz einen Fachkommentar. Hierfür steht ein Fachbeirat aus Vertretern von Fachgesellschaften, Berufsverbänden und weiteren Institutionen zur Verfügung.

Im „Fall des Monats“ September 2013 geht es um die Problematik, dass Angehörige eines MRSA-Patienten beim Betreten des Patientenzimmers keine Schutzkleidung überziehen, sondern in Zivilkleidung den Raum betreten und damit sogar direkten Kontakt mit dem Patienten hatten (Umsorgen und Lagern des Patienten). Der/die Meldende sieht die Gründe in fehlender oder nicht ausreichender Information der Angehörigen diesbezüglich. Mögliche Faktoren, die hier eine Rolle spielten, können der Kommunikationsstruktur vor Ort (im Team, mit dem Patienten, mit dem ärztlichen Personal) und/oder der Organisation (zu wenig Personal, nicht vorhandene oder nicht eingehaltene Standards, und/oder Arbeitsbelastung) zugeordnet werden.

In ihrem Fachkommentar erläutert Frau Prof. Gastmeier vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin an der Charité, wie entscheidend es ist, dass die Angehörigen von MRSA-Patienten gut eingewiesen werden in das Thema “MRSA“ und beschreibt die Situationen, wann spezielle Schutzbekleidung nötig ist. Im Gegensatz dazu, und das geht deutlich aus ihrem Kommentar hervor, müssen Mitarbeiter entsprechende Schutzmaßnahmen immer ergreifen. Es wird in diesem Zusammenhang auch auf schriftliches Informationsmaterial verwiesen, das in vielen Kliniken in Form von Merkblättern zur Zusatzinformation der Angehörigen vorliegt. Unter folgenden Links finden sich den beschriebenen Fall unterstützende Informationen:

MRSA-Net

http://www.mrsa-net.org/DE/institution/patienten.html

Informationsblatt zu MRSA für Patienten und Angehörige

http://www.mrsa-net.org/FAQ-PDFs/01_mrsa_info_blatt_pat_ange.pdf

Aufklärungsbogen für MRSA-Kontaktpersonen

http://www.mrsa-net.org/FAQ-PDFs/02_mrsa_aufkl_kurz_kontaktp.pdf

RKI Ratgeber für Ärzte

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Staphylokokken_MRSA.html

Nationales Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen MRSA-KISS

http://www.nrz-hygiene.de/surveillance/kiss/mrsa-kiss/

Der beschriebene Fall ist unter http://www.kh-cirs.de/faelle/index.html abrufbar.