Auch über Verbesserungen bei den Bereitschaftsdienstentgelten, eine Erhöhung des Zeitzuschlags für Nachtarbeit sowie eine Verkürzung der Stufenlaufzeiten in den Stufen 3 und 4 der Entgeltgruppe I wurde gesprochen. Die vom Marburger Bund nachträglich eingebrachte Forderung nach Einbeziehung von Ärztinnen und Ärzten im öffentlichen Gesundheitsdienst in den Tarifvertrag Ärzte/VKA hat sich in den bisherigen Gesprächen als problematisch erwiesen.