Hintergrund für die Modifikation war insbesondere die verstärkte Berücksichtigung des Kernlehrplanes der Europäischen Vereinigung von in der nephrologischen Pflege tätigen Personen. Aufgrund der dort konkret ausgewiesenen Lernziele hat die DKG-Arbeitsgruppe "Weiterbildung Nephrologie" dafür votiert, künftig auf eine differenzierte Stundenzuweisung zu einzelnen Lernbereichen zu verzichten. Des Weiteren wurden die derzeit gültigen Dialysestandards der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Klinische Nephrologie, der European Dialysis and Transplant Nurses Association und der European Renal Care Association (EDTNA / ERCA) in die Fortschreibung der Weiterbildungsempfehlung einbezogen. Ferner wurde die DKG-Weiterbildungsempfehlung redaktionell an das neue Krankenpflegegesetz (KrPflG) angepasst.

Die überarbeitete DKG-Weiterbildungsempfehlung für die Nephrologie tritt zum 1. September 2006 in Kraft.