Exemplarisch ist aus Sicht der Geschäftsstelle der DKG für die neue Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten gegenüber der bisherigen Arzthelferinnenausbildung auf folgende wesentlichen Änderungen hinzuweisen:

- Ausbildungsrahmenplan

Die Ausbildungsinhalte werden nunmehr in Form von konkreten Lernzielen beschrieben. Mit dieser Neuausrichtung soll der Ausbildungsrahmenplan dem aktuellen pädagogisch didaktischen Leitbild einer handlungsbezogenen und situationsorientierten Vermittlung von Inhalten Rechnung tragen.

- Schulischer Rahmenlehrplan

Auch mit dem Schulischen Rahmenlehrplan soll einer handlungsorientierten Vermittlung von Lehrinhalten Rechnung getragen werden. Das "klassische" Fächerprinzip ist weitgehend durch so genannte Lernbereiche ersetzt worden.

Darüber hinaus werden mit dieser neuen Berufsausbildung die veränderten Rahmenbedingungen und Arbeitsinhalte im Bereich der Praxisorganisation und -verwaltung berücksichtigt.

Hinzu kommen Qualifikationen zur Gestaltung von Kooperationsprozessen, zur systematischen Planung von Arbeitsabläufen, zur Sicherung von Qualitätsstandards, zur Förderung der Patientenzufriedenheit, zur Abrechnung und Dokumentation von Leistungen sowie zur Nutzung der Informations- und Kommunikationssysteme.