DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Aktuelles & Presse

DKG: Stimme der Krankenhäuser

ZUM VIDEO

Zeitschrift "das Krankenhaus"

­"das Krankenhaus" - Das monatliche Magazin zum Thema Krankenhaus

www.daskrankenhaus.de

Schluss mit Rabatt und billig bei Krebsarzneimitteln

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) fordert die Abkehr von der Ausschreibung bei Zytostatika. Die Versorgung aus einem Guss für ambulante Patienten am Krankenhaus darf nicht ausgehebelt werden. Die Bereitstellung von Zytostatika aus der Krankenhausapotheke biete ideale Flexibilität, Qualität und Versorgungssicherheit für die Patienten. "Da wo Krankenhausapotheken ihren Beitrag zur Versorgung leisten können, müssen sie dies auch tun können. Das sind wir den Patientinnen und Patienten schuldig, die eine optimale Versorgung gerade im onkologischen Bereich benötigen. Dazu ist es ein notwendiger erster Schritt, das Instrument der Ausschreibungen bei Zytostatika zu streichen. Zusätzlich muss die Krankenhausapotheke zu einem festen, regelhaften Vertragspartner für die Krankenkassen werden - und das zu wirtschaftlich akzeptablen Rahmenbedingungen", fordert DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum.

Mehr

Sicherung der Personalfinanzierung muss oberstes Ziel sein

"Der von der Bundesregierung beschlossene Gesetzentwurf vollzieht die Abkehr vom Preissystem für die psychiatrischen Leistungen und schafft die Rahmenbedingungen für ein Budgetsystem, bei dem die Kosten der einzelnen Krankenhäuser besser als im Referentenentwurf vorgesehen mit den bundeseinheitlich bewerteten Entgelten (PEPP-Katalog) in Einklang gebracht werden können", erklärt Thomas Reumann, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).

Mehr

Kontakt

Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG)
Wegelystraße 3
10623 Berlin

Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Joachim Odenbach (Leitung)
Holger Mages
Dagmar Vohburger
Rike Stähler

Sekretariat
Stephanie Gervers

Tel. (030) 3 98 01 - 1021
Fax (030) 3 98 01 - 3021
e-mail: Pressestelle