DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Pressemitteilungen

Zeitschrift "das Krankenhaus"

­"das Krankenhaus" - Das monatliche Magazin zum Thema Krankenhaus

www.daskrankenhaus.de

Pressemitteilungen

Tag der Ärzte beleuchtet strategische Bedeutung von Klinikärzten im Krankenhausmanagement

Der dritte Tag des 33. Deutschen Krankenhaustages in Düsseldorf steht ganz im Zeichen der Rolle von leitenden Ärzten im Unternehmen Krankenhaus. Auf dem Fachforum "Tag der Ärzte" unter Vorsitz von Dr. Andreas Tecklenburg, Vorstand für das Ressort Krankenhausversorgung an der Medizinischen Hochschule Hannover, diskutieren Experten über Verantwortung und Kompetenzen des Arztes im Krankenhausmanagement. "Die Strukturbildung im Krankenhaus ist in den letzten Jahren wesentlich komplexer geworden und damit auch die funktionale Bedeutung des leitenden ärztlichen Dienstes", erklärte Tecklenburg. In diesem "hochvolatilen Gebilde" müssten Ärzte in Geschäftsführungen strategische Leistungsplanung anhand demografischer Daten, Prognosen zum medizinisch-technischen Fortschritt sowie Wettbewerbsanalysen einsteuern. "Ökonomie und Medizin sind hier lediglich zwei Seiten der selben Medaille", machte Tecklenburg deutlich.

Mehr

Personalmangel in Pflege: Von "Magnet-Krankenhäusern" lernen

Experten sagen für die kommenden Jahre einen dramatischen und dauerhaften Anstieg des Personalmangels in der Pflege voraus. Nur durch ein entschiedenes Gegensteuern könne die gewohnt gute Versorgung in Deutschland aufrechterhalten werden. "Der Magnet-Ansatz ist dabei ein mögliches Modell, das auch in Deutschland zu einem anderen Verständnis der Rolle der Pflege im Krankenhaus beitragen könnte", erklärte Franz Wagner, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK). Der aus den USA stammende Ansatz zeige auf, warum einige Kliniken wie "Magnete" auf Pflegende wirkten. Daraus habe sich in den Vereinigten Staaten ein freiwilliges Annerkennungsverfahren entwickelt, das bereits eine Erfolgsgeschichte sei. "Der Magnet-Ansatz zeigt, dass gute Pflege zu guten Patientenoutcomes führt. Damit wird auf der Grundlage pflegespezifischer Informationen eine Aussage über die Gesamtqualität der Versorgung eines Krankenhauses getroffen", machte Wagner deutlich. Die daraus resultierende Attraktivität eines Arbeitgebers sei in Zeiten des zunehmenden Personalmangels ein Wettbewerbsvorteil.

Mehr

33. Deutscher Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA eröffnet

"Eine noch effizientere Verzahnung stationärer und ambulanter Versorgung, eingebettet in einen fairen Wettbewerb zwischen den medizinischen Leistungserbringern, ist das ausdrückliche Ziel der Bundesregierung." Dies erklärte Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler anlässlich der Eröffnung des 33. Deutschen Krankenhaustages in Düsseldorf.

Mehr

33. Deutscher Krankenhaustag vom 17.-20. November auf der MEDICA

Wenn der 33. Deutsche Krankenhaustag am 17. November 2010 in Düsseldorf seine Pforten öffnet, wird sich eine der leistungsstärksten Perspektivbranchen des deutschen Gesundheitswesens präsentieren. Die Teilnahme von Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler an der Auftaktveranstaltung des Krankenhaustages unterstreicht die herausragende Bedeutung der Kliniken für die Gesundheitswirtschaft insgesamt.

Mehr

Gesundheitsreform 2011 im Fokus der Experten - Bundesgesundheitsminister Dr. Rösler auf Eröffnungstag

In zwölf Tagen öffnet der Deutsche Krankenhaustag zum 33. Mal seine Tore - und dies mittlerweile zum zwölften Mal im Rahmen der weltweit größten Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf. Die Besucher erwartet vom 17. bis 20. November 2010 eine breite Angebotspalette rund um das Generalthema "Sicherstellung der Versorgung - Beitrag der Krankenhäuser". Über 80 Referenten nehmen in zahlreichen Vorträgen, Foren und Praxisseminaren zu den aktuellen gesundheitspolitischen und krankenhausrelevanten Fragen Stellung. Die Veranstalterin, die Gesellschaft Deutscher Krankenhaustag (GDK), erwartet an den vier Kongresstagen über 1.800 Besucher aus Klinik und Gesundheitspolitik.

Mehr

Kliniken fordern: Personalkostensteigerungen im Gesetzentwurf berücksichtigen

Zu den von der Regierungskoalition vorgesehenen Änderungen im GKV-Finanzierungsgesetz (GKV-FinG) erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum: 

Mehr

DKG zum G-BA-Beschluss zur Positronenemissionstomographie (PET) bei malignen Lymphomen

"Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in seiner heutigen Sitzung mehrheitlich die Verfügbarkeit eines wichtigen diagnostischen Verfahrens für gesetzlich Versicherte mit Krebserkrankungen eingeschränkt. Diese Beschlüsse wurden gegen die Stimmen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und gegen die Stellungnahmen der Bundesärztekammer sowie der maßgeblichen Fachgesellschaft getroffen. Hierdurch wird die Versorgung der betroffenen Patientinnen und Patienten nachhaltig verschlechtert", erklärte der DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum.

Mehr

Gesundheitsminister Rösler diskutiert GKV-Reformkonzept mit Spitzen des Klinikmanagements

Die strukturellen Auswirkungen der Reform zur Neuordnung der GKV-Finanzierung auf den Krankenhaussektor bilden einen der Schwerpunkte des diesjährigen Deutschen Krankenhaustages in Düsseldorf. Die neue Gesundheitsreform, die allein 2011 für die Kliniken Zuwachsbegrenzungen in Höhe von 500 Millionen Euro vorsieht, trifft den stationären Sektor zu einer Zeit, in der er bereits vor enormen Herausforderungen steht. Die chronische Unterfinanzierung sowie die gesetzlich bzw. tarifbedingten Kosten- und Ausgabensteigerungen lasten unvermindert auf den Budgets der 2.080 Kliniken. Gleichzeitig nimmt der Wettbewerb um die beste Qualität weiterhin stark zu, während die Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung ins Stocken geraten ist.

Mehr

Bundesrat erkennt Nöte der Krankenhäuser

Zur Stellungnahme des Bundesrates zum GKV-Finanzierungsgesetz (GKV-FinG) erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

Mehr

Lasten der Kliniken berücksichtigen

Anlässlich der beginnenden parlamentarischen Beratungen zum GKV-Finanzierungsgesetz (GKV-FinG) im Deutschen Bundestag erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

Mehr