„Jetzt ist es amtlich: Die Krankenhäuser hatten im Jahr 2009 gewaltige Kosten zu bewältigen. Die Einschätzung von Krankenkassen und Politik, die Kliniken hätten durch die Erlöszuwächse finanzielle Mittel frei verfügbar, ist damit widerlegt.

Die den Krankenhäusern ab 2011 wieder auferlegten Einsparmaßnahmen und der anhaltende Kostendruck verschärfen die Belastungen der Krankenhäuser. Für die weiteren Anforderungen, die an die Krankenhäuser im Hinblick auf die Hygienegesetzgebung und die Verbesserung der Personalsituation gestellt werden, brauchen die Kliniken finanzielle Unterstützung.“