„Die Krankenhäuser haben die Erwartung, dass die Kostenbelastungen und die Tarifsteigerungen im Gesetzgebungsverfahren berücksichtigt werden. Die aktuellen Statistiken weisen für das laufende Jahr das Defizit der Gesetzlichen Krankenversicherungen deutlich geringer aus als angenommen. Auch die Deutsche Bundesbank sieht die Finanzen der Gesetzlichen Krankenkassen deutlich verbessert. Diese Spielräume müssen genutzt werden, um die Belastungen für die Kliniken abzumildern.“