Die Krankenhäuser sind das Rückgrat der medizinischen Versorgung in Deutschland. Damit
stehen sie nicht nur bei Patienten im Blickpunkt des Interesses: Niedergelassene
Ärzte, Angehörige der Heilberufe, Entscheidungsträger der Verbände, Behörden, Universitäten und Medien sind an den Zahlen, Daten und Fakten über die Krankenhausversorgung in Deutschland interessiert. „Dem zunehmenden Informationsbedürfnis nach Daten über hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung und dem Wunsch nach Transparenz kommen die deutschen Krankenhäuser mit dem Online-Angebot www.deutsches-krankenhaus-verzeichnis.de nach“, erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Georg Baum.

Das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis bietet sämtlichen Interessenten einen objektiven Überblick über Deutschlands Krankenhäuser mit aktuellsten Daten.

Vorrangiges Ziel des Deutschen Krankenhaus Verzeichnisses ist es, dass sowohl Patienten als auch deren behandelnde Ärzte eine Auswahl geeigneter Krankenhäuser treffen können. Für den
Patienten bedeutet dies, dass er sich über jedes Krankenhaus auf Basis aktueller Qualitätsdaten vorab informieren und somit mitentscheiden kann, in welchem Krankenhaus er behandelt werden möchte. Für die behandelnden Ärzte ist das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis ein Weg-
weiser inmitten der vielfältigen Angebote und individuellen Besonderheiten der deutschen Kranken-
häuser. „Es stellt Informationen für das vertrauensvolle Gespräch und die gemeinsam mit dem Arzt
zu treffende Entscheidung des Patienten für ein Krankenhaus zur Verfügung“, erläutert
Dr. Stephan Helm, Verwaltungsratsvorsitzender der DKTIG/Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Sachsen.

Strukturiert und nutzerorientiert

Der Nutzer wird bei seiner Suche nach einem geeigneten Krankenhaus unterstützt. Vier – sich selbst erklärende – Suchmöglichkeiten stehen zur Verfügung:
• Regionale Suche
• Suche nach Krankheitsbildern und Behandlungsmethoden
• Qualitätssuche
• Suche nach Struktur- und Leistungsdaten

Diese Suchmöglichkeiten können in einer Stufensuche beliebig miteinander kombiniert werden. In jeder Suche stehen zur Unterstützung des Suchenden umfassende Auswahllisten zur Verfügung. Daneben besteht die Möglichkeit, umgangssprachliche Suchtexte einzugeben. Somit ist es auch dem medizinischen Laien möglich, für ihn geeignete Krankenhäuser zu finden.

Nach jedem Suchschritt werden die Krankenhäuser, die die gewählten Kriterien erfüllen, als Ergebnis angezeigt. Die Suche kann bei Bedarf in mehreren Schritten weiter verfeinert werden – der Suchende erhält durch die Stufensuche schnell „Treffer“. Beschreibende Texte sind auf ein notwendiges Minimum beschränkt, können aber bei Bedarf erweitert eingeblendet werden. Eine Suchhistorie zeigt dem Suchenden zu jedem Zeitpunkt an, welche Kriterien er bereits ausgewählt hat und wie viele Krankenhäuser diese erfüllen.

In umfassenden Einzeldarstellungen kann sich der Suchende über das Leistungsspektrum der von ihm gefunden Krankenhäuser informieren. Kurzprofile bilden die wichtigsten Leistungs- und Strukturdaten ab und geben so einen schnellen Überblick.

Um die Entscheidung bei der Vielzahl von Informationen zu erleichtern, können zwei bis fünf
Krankenhäuser vergleichend gegenübergestellt werden. Auch hier wird der Nutzer durch eine strukturierte Suche unterstützt. In den Bereichen
• Struktur des Krankenhauses
• Leistungsspektrum der Fachabteilungen
• Qualitätsindikatoren der Leistungsbereiche
sind zahlreiche Parameter verfügbar. Der Nutzer kann einen umfassenden Vergleich wählen oder sich auf die Parameter beschränken, die ihn interessieren und die für seine Entscheidung
wichtig sind.

Vollständig und aktuell

Nur das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis bietet noch mehr als die strukturierten Qualitäts-
berichte, deren Erstellung seit dem Jahr 2005 für die Krankenhäuser verpflichtend ist. Die Berichte sollen Krankenhausleistungen für die Patienten und die Öffentlichkeit verständlich machen. Die Qualitätsberichte werden alle zwei Jahre aktualisiert. Erstmals wurden die Qualitätsberichte im Jahr 2005 auf der Basis der Daten des Jahres 2004 erstellt, die zweite Auflage erfolgte im Jahr 2007 auf der Datenbasis des Jahres 2006.

Die Krankenkassen sowie mittlerweile zahlreiche kommerzielle Anbieter haben die Qualitäts-
berichte der Krankenhäuser zum Aufbau von Suchmaschinen im Internet genutzt. Die Qualität dieser Suchmaschinen ist sehr unterschiedlich. Allen ist jedoch gemeinsam, dass sie auf den teilweise zwei Jahre alten Qualitätsberichten der Krankenhäuser aufbauen.

Das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis unterscheidet sich in dieser Hinsicht grundsätzlich von anderen Krankenhausverzeichnissen. Es basiert inhaltlich und strukturell zwar auch auf den
Qualitätsberichten. Die Krankenhäuser haben aber die Möglichkeit, die Daten, die im Deutschen Krankenhaus Verzeichnis erscheinen, jederzeit zu aktualisieren. Der Nutzer profitiert von diesen „tagesaktuellen“ Informationen. „Darüber hinaus sind über das Deutsche Krankenhaus Verzeichnis Informationen zugänglich, die in den übrigen Krankenhausverzeichnissen nicht enthalten sind – wie z. B. umfassende Informationen über das Qualitätsmanagement der Krankenhäuser oder die Chefärzte der Fachabteilungen mit ihren jeweiligen Kontaktadressen“, stellt der Geschäfts-führer der DKTIG und der Saarländischen Krankenhausgesellschaft, Günter Möcks, fest.

Fakten zum Deutschen Krankenhaus Verzeichnis:
• Start von www.deutsches-krankenhaus-verzeichnis.de: 01.12.2008
• Profile sämtlicher Krankenhäuser Deutschlands
• Alle Daten der Krankenhäuser auf einen Blick, inklusive Adresse, Kontaktdaten und
Anfahrtswegen
• Vier verschiedene Suchbereiche: nach Region oder Bundesland, nach Krankheitsbild und
Behandlungsmethode, nach Qualitätskriterien und nach Struktur- und Leistungsdaten

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:
Günter Möcks, DKTIG, Geschäftsführer, (06 81) 58 81 61-0
Patricia Guckelmus, DKTIG, Projektleiterin, (06 81) 58 81 61-0