DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Pressemitteilungen

Zeitschrift "das Krankenhaus"

­"das Krankenhaus" - Das monatliche Magazin zum Thema Krankenhaus

www.daskrankenhaus.de

Pressemitteilungen

11. April 2006 Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), erklärt zu den heutigen Streikaktionen des Marburger Bundes in Köln

Fortsetzung der Streikaktionen des Marburger Bundes ist unverantwortlich

"Die Fortsetzung der Streikaktionen des Marburger Bundes ist in jeder Hinsicht unverantwortlich. Zunehmend mehr Patienten erleiden physische und psychische Schäden durch den Ausstand. Genauso unverantwortlich sind die wirtschaftlichen Schäden für die Kliniken durch die Erlösausfälle. Konkrete Analysen des Forderungspakets in einzelnen Krankenhäusern ergeben ärztliche Personalkostensteigerungen von weit über 30 Prozent, zum Teil sogar über 50 Prozent. Keine Berufsgruppe hat in diesen schwierigen Zeiten, in denen Rentner über mehrere Jahre Nullrunden zu verkraften haben und in denen sich die verteilbaren Zuwächse in einer äußerst bescheidenen Größenordnung bewegen, die Legitimation, solche Forderungen zu stellen und diese auf dem Rücken von Kranken, der übrigen Beschäftigtengruppen in den Krankenhäusern und zu Lasten der Sozialsysteme durchzusetzen. Diesem Streik fehlt jegliche Legitimation. Mittelwertorientierte Kompromisse scheiden angesichts der hoffnungslos überzogenen Forderung aus. Die DKG appelliert an die verhandelnden Arbeitgeberverbände auf kommunaler und Landesebene, keine Angebote zu machen, die für die Kliniken angesichts einer vom Gesetzgeber vorgegebenen Budgetzuwachsrate von 0,63 Prozent nicht zu finanzieren sind. Auf das Ziel des Marburger Bundes für die angestellten Ärzte in den Krankenhäusern ohne Rücksicht auf andere Berufsgruppen Tarifforderungen durchzusetzen, sollten die Arbeitgeberverbände mit eng abgestimmten gemeinsamen Verhandlungsstrategien reagieren."

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) ist der Dachverband der Krankenhausträger in Deutschland. Sie vertritt die Interessen der 28 Mitglieder - 16 Landesverbände und 12 Spitzenverbände - in der Bundes- und EU-Politik und nimmt ihr gesetzlich übertragene Aufgaben wahr. Die 1.956 Krankenhäuser versorgen jährlich 19,2 Millionen stationäre Patienten und rund 20 Millionen ambulante Behandlungsfälle mit 1,2 Millionen Mitarbeitern. Bei 97 Milliarden Euro Jahresumsatz in deutschen Krankenhäusern handelt die DKG für einen maßgeblichen Wirtschaftsfaktor im Gesundheitswesen.

Kontakt:
Joachim Odenbach (Leitung)
Holger Mages
Dagmar Vohburger
Rike Stähler
Tel. (030) 3 98 01 - 1020 / - 1022 / - 1023 / - 1024

Sekretariat
Stephanie Gervers
Tel. (030) 3 98 01 -1021
Fax (030) 3 98 01 -3021
e-mail: pressestelle@dkgev.de
web: www.dkgev.de

Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG)
Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Wegelystraße 3
10623 Berlin