Mit der Verleihung des Golden Helix Awards, den der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) zusammen mit den beiden Sponsoren Ecclesia Versicherungsdienst und Ethicon GmbH auslobt, werden jedes Jahr Projekte ausgezeichnet, die nicht nur helfen können, Qualitätsstandards in ihrem jeweiligen Bereich zu erhöhen, sondern ebenso auf andere Gesundheitseinrichtungen übertragbar sind.

In diesem Jahr sind bei der Jury, die sich aus neun Organisationen  des Gesundheitswesens zusammensetzt, 28 Bewerbungen eingegangen, aus denen im September vier Projekte für die Endrunde ausgewählt wurden. In den kommenden Wochen besucht die Jury die Finalisten vor Ort, um sich die Konzepte und deren Umsetzung detailliert vorstellen zu lassen. Das überzeugendste Projekt wird während der Eröffnungsveranstaltung des 28. Deutschen Krankenhaustages am 16. November in Düsseldorf mit dem 13. Golden Helix Award ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr wurde dem Universitätsklinikum Freiburg der Golden Helix Award verliehen. Der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie war es gelungen durch eine Neuorganisation der Erstellung von Arztbriefen deren durchschnittliche Übermittlungsdauer von 29 auf 11 Tage zu reduzieren, so dass die Weiterbehandlung des Patienten beim niedergelassenen Arzt zügiger erfolgen kann.

Die beiden anderen Finalisten waren 2004 das Landeskrankenhaus Bruck an der Mur, das sich mit einem Projekt zur Qualitätsverbesserung bei der Dialyse beworben hatte, und das Klinikum Chemnitz mit einem Modell zur Optimierung des Einsatzes von Transfusionen.

Veranstaltungsort des 28. Deutschen Krankenhaustages ist das Congress Center Düsseldorf-Ost (CCD-Ost) der Messe Düsseldorf. Das ausführliche Kongress-Programm ist unter www.deutscher-krankenhaustag.de erhältlich.

Der Deutsche Krankenhaustag ist die wichtigste Plattform für die deutschen Krankenhäuser und findet jährlich im Rahmen der MEDICA statt. Die Gesellschaft Deutscher Krankenhaustag mbH (GDK) hat die Aufgabe, den Deutschen Krankenhaustag auszurichten sowie Ausstellungen, Kongresse, Tagungen und Symposien durchzuführen, zu fördern und zu unterstützten. Gesellschafter der GDK sind die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) und der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK). Der Pflegebereich ist durch die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schwesternverbände und Pflegeorganisationen (ADS) und den Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBFK) in die Arbeit der GDK eingebunden.