Das deutsche Gesundheitswesen gilt mit seinen mehr als 2.200 Krankenhäusern als eine der Wachstumsbranchen, von der positive Beschäftigungsimpulse ausgehen können. Das veröffentlichte Zahlenmaterial zeigt, dass die deutschen Krankenhäuser den internationalen Vergleich von Leistungen, Qualität und Kosten nicht zu scheuen brauchen.

Die Neuauflage erscheint in einer tiefgreifenden Umbruchphase des deutschen Krankenhauswesens. Die für 2003 geplante Einführung eines diagnose-orientierten Fallpauchalensystems schafft völlig neue Rahmenbedingungen, auf die sich die Kliniken rechtzeitig einstellen müssen. Bei knappen finanziellen Ressourcen und wachsenden Herausforderungen werden sie sich zudem - auch im Hinblick auf die demographische Entwicklung - einem individuellen Qualitäts- und Leistungswettbewerb stellen. Die DKG sieht daher in der Sicherstellung von qualifiziertem Fachpersonal und der Verzahnung aller am Gesundheitswesen beteiligten Einrichtungen wesentliche Herausforderungen für die Zukunft.

Die Broschüre "Zahlen, Daten, Fakten 2002" kann zum Preis von Euro 4,60 (ab zehn Exemplaren Euro 3,60) bei der Deutschen Krankenhaus Verlagsgesellschaft, Postfach, 30 02 3, 40402 Düsseldorf, Fax: 0211/179235-20, bestellt werden.