Der Entwurf des Zulassungsverfahrens sieht im Kern eine Herstellererklärung vor, die durch Probeausdrucke untermauert wird. Das Zulassungsverfahren wurde auf Ebene des zuständigen Fachausschusses „Daten-Information und -Kommunikation“ beraten und wird vorbehaltlich einer abschließenden Gremienberatung voraussichtlich Anfang der 38. KW bereitgestellt. Die noch ausstehende Anlage 2 (Beispieldaten) wird mit der Veröffentlichung der endgültigen Fassung des Zulassungsverfahrens bereitgestellt. Aufgrund der sehr kurzen Frist zur Umsetzung zum 1.10.2017 hat sich die Geschäftsstelle für die Veröffentlichung des Entwurfs entschieden, um den sehr knapp bemessenen Zeitraum noch bestmöglich nutzen zu können.