Die Ausrichtung der Zentren ist neben den Indikationen in sechs sogenannten Aktionsfeldern beschrieben. Diese sind: Individualisierte Medizin, Präventions- und Ernährungsforschung, Versorgungsforschung, Forschungsförderung für die Gesundheitswirtschaft und die Gesundheitsforschung in globalen Kooperationen sowie die gebündelte Erforschung von Volkskrankheiten.

Die Höhe der Förderung beläuft sich für 2011 auf mehr als eine Milliarde Euro und für den Zeitraum von 2011 bis 2014 sogar auf mehr als 5,5 Milliarden Euro. Die Förderung erfolgt in Form der institutionellen Finanzierung außeruniversitärer Einrichtungen, von Forschungsprojekten und durch die Beteiligung an der Förderung me¬dizinischer Forschung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Nähere Informationen und eine Broschüre (oben rechts unter dem Reiter: Dokumente) finden Sie unter dem Link: http://www.bmbf.de/press/3014.php.