Die Mitglieder des Beirats diskutieren in dem Dokument insgesamt drei verschiedene Modelle zur Weiterentwicklung der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dabei empfehlen sie, den bisherigen Arbeitnehmerbeitrag in eine kassenspezifische Gesundheitsprämie umzuwandeln um Preiswettbewerb wieder transparent zu gestalten. Die reine Einkommensumverteilung würde in Form eines sozialen Ausgleichs aus der GKV in das Steuer-Transfer-System verlagert.

In einem vierten, langfristig umzusetzenden Szenario, wird ein Systemwechsel der Krankenversicherung unter Einbeziehung der privaten Krankenversicherung erörtert. Zentrales Element der so genannten „marktwirtschaftlichen Gesundheitsprämie“ sei eine übertragbare, am individuellen Gesundheitsrisiko ausgerichtete Altersrückstellung. Dieses Modell begegnet jedoch auch bei Mitgliedern des Beirats ernsthaften fachlichen Bedenken.