Die GKV weist für diesen Zeitraum einen Überschuss von rund 3,9 Milliarden Euro aus. Das BMG geht davon aus, dass die Ausgaben der Kassen bei konstanter Höhe der Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds wie in den vergangenen Jahren im 4. Quartal steigen werden, so dass der Überschuss der GKV im Jahresergebnis deutlich niedriger ausfallen wird als der aktuelle Stand. Der Gesundheitsfonds weist für die ersten drei Quartale 2011 einen Überschuss in Höhe von rund 1,37 Mrd. Euro aus.

Die Leistungsausgaben sind in den ersten neun Monaten des Jahres 2011 um 2,5 v. H. je Versicherten gestiegen. Die Ausgabenentwicklung je Versicherten stellte sich in den einzelnen Leistungsbereichen je Versicherten wie folgt dar:

- Krankenhausbehandlung: + 4,2 v.H.
- Ambulante ärztliche Behandlung: + 2,3 v.H.
- Arzneimittel: - 5,7 v.H.
- Ärztliche Früherkennungsmaßnahmen: + 3,8 v.H.
- Krankengeld: + 9,4 v.H.