Mit einem „Qualitätsprogramm“ will das Königreich Dänemark auf die zunehmende Alterung, der Zunahme chronischer Krankheiten und steigenden Kosten in der Gesundheitsversorgung begegnen. Als Teil eines gesamtgesellschaftlichen Ansatzes sollen durch das Programm neue Impulse wie Volksgesundheit zu managen, die Nutzung von „Big Data“ oder von „personalisierter Medizin“ zu ermöglichen sowie einen neuen politischen Ansatz „Gesundheit für alle Bürger“ umzusetzen. Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in die aktuellen Reformen im dänischen Gesundheitswesen.

Die Einladung richtet sich an Führungskräfte und Entscheider im Gesundheitswesen. Die Platzzahl des auf aktiven Erfahrungsaustausch angelegten Programms ist auf maximal 25 Teilnehmer limitiert. Die Kosten belaufen sich auf 350 Euro Teilnahmegebühr plus Reisekosten. Für eine frühzeitige Registrierung für die Teilnahme an der Studienreise wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Louise Lauesgaard (lla@regioner.dk).