Die Konferenz findet statt am 10. Juni 2014 in Luxemburg und wird ausschließlich in englischer Sprache durchgeführt. Neben Information zur Antragsstellung und zu Fördermöglichkeiten erhalten die Teilnehmer Möglichkeit, mit den nationalen Kontaktstellen der Mitgliedstaaten in Verbindung zu treten. Einen Link zur Veranstaltungswebsite sowie zum Anmeldeformular erhalten Sie hier:

http://ec.europa.eu/chafea/health/infoday-10062014_en.html

Mit dem Jahresplan 2014 werden Projekte bis zu einer Höhe von insgesamt rund 59.000.000 Euro kofinanziert wobei der Förderanteil pro Projekt in der Regel bei 60 Prozent, in Ausnahmefällen bei 80 Prozent liegen wird.

Folgende Maßnahmen sollen 2014 finanziert werden:

• Innovationspotential für die Prävention und Behandlung der hauptsächlichen chronischen Erkrankungen (Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen usw.),

• Förderung von Früherkennung und Vorsorgeuntersuchungen auf vermeidbare chronische Erkrankungen,

• Entwicklung innovativer Ansätze zur Förderung der beruflichen Wiedereingliederung von Menschen mit chronischen Erkrankungen und zur Verbesserung ihrer Beschäftigungsfähigkeit,

• Unterstützung in Bereichen im Zusammenhang mit Therapietreue, Gebrechlichkeit, integrierter Versorgung und chronischer Multimorbidität,

• finanzielle Unterstützung für Statistikdaten im Bereich der Preisgestaltung für Arzneimittel in den Mitgliedstaaten,

• nachhaltige Systeme der Gesundheitsüberwachung und –berichterstattung,

• Vermeidung nosokomialer Infektionen durch Prävention und Kontrollen in Pflegeheimen und Einrichtungen der Langzeitversorgung.

Eine deutschsprachige Zusammenfassung des 3. Aktionsprogramms und des Arbeitsplans 2014 mit Hinweisen zu förderfähigen Projekten erhalten Sie hier:

http://ec.europa.eu/health/programme/docs/wp2014_annex_summary_de.pdf