Die Teilnahmebedingungen sind herausfordernd. So müssen sich beispielsweise mindestens zehn Leistungserbringer aus mindestens acht EU-Mitgliedstaaten für ein Netzwerk zusammenschließen. Auch die Anforderungen an die einzelnen Kliniken sind umfangreich und erfordern gute Dokumentation. Für das Zulassungsverfahren benötigen die Krankenhäuser zudem eine „Freigabe“ der Bewerbung durch die jeweils zuständige Krankenhausplanungsbehörde. Um dieses Dokument zu bewirken wenden sich Interessierte in Deutschland an einen der beiden Vertreter im EU-Zulassungsgremium „Board of Member States“, deren Kontaktdaten Sie auf Anfrage bei der DKG erhalten.

Die Finanzierung der Netzwerkarbeit ist trotz Bemühungen der Europäischen Kommission nicht zufriedenstellend. Krankenhäuser müssen Geldmittel für die Mitarbeit in den ERN (z.B. für erforderliche IKT-Infrastrukturinvestitionen, Fachkräfte, Zeit) extra beantragen. Kliniken, die neben dem Antrag auf Zulassung als ERN-Mitglied zugleich Fördermittel für die ERN-Arbeit beantragen wollen, müssen sich besonders beeilen: Frist für die Einreichung von Anträgen ist der 21. Juni 2016. Die hierfür relevanten Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier:

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/3hp/topics/14056-ern-01-2016.html

Kliniken, die sich lediglich als ERN-Mitglied OHNE Fördermittel-Unterstützung der EU bewerben wollen, können ihre Anträge zwischen dem 23. Juni und 22. Juli 2016 bei der „Exekutivagentur für Gesundheit“ mit Sitz in Luxemburg einreichen.

Die Europäische Kommission veranstaltet einen Informationstag, an dem Interessierte detaillierte Information zur Ausschreibung erhalten können. Die Konferenz findet statt am 07. April 2016 in Brüssel. Die Veranstaltung kann auch als Webstream im Internet verfolgt werden. Teilnahmewillige müssen sich auf dem Website der Europäischen Kommission bis zum 28. März 2016 angemeldet haben:

http://ec.europa.eu/health/ern/events/ev_20160407_en.htm

Umfangreiche Information zur Ausschreibung (Teilnahmebedingungen, Zulassungsverfahren, notwendige Dokumentation, Fristen, Adressen, usw.) erhalten Sie hier:

http://ec.europa.eu/health/ern/implementation/call/index_en.htm