Somit verbleiben 11,49 Mio. Euro als Nachverteilungsbetrag. Der Königsteiner Schlüssel findet in der Nachverteilung keine Anwendung (§ 5 Abs. 2 S. 2 KHSFV). Das Nachverteilungsverfahren beginnt gemäß § 5 Abs. 2 KHSFV „nach dem 01. September 2017“. In einem Rundschreiben informiert das BVA u.a. über die konkrete Umsetzung dieser Frist (Anlage 2). So hat sich das BVA aus Gründen der Praktikabilität dafür entschieden, sämtliche zwischen dem 02.09.2017 0.00 Uhr und dem 04.09.2017 (Eingangsstempel BVA) eingehenden Anträge gleichermaßen prioritär zu behandeln.

Anträge, die am 05.09.2017 oder später eingehen, finden nur dann Berücksichtigung, wenn der Nachverteilungsbetrag noch nicht durch die Anträge ‚ersten Rangs‘ vollständig ausgeschöpft sein sollte. Sollte der Fall eintreffen, dass die kumulierte Fördersumme für alle positiv beschiedenen prioritär zu behandelnden Anträge den Nachverteilungsbetrag übersteigt, erfolgt eine anteilige prozentuale Kürzung der Fördermittel für die jeweiligen Vorhaben.