DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Ambulante Krankenhausbehandlung

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Ambulante Krankenhausbehandlung


Wie zu den durch das Erweiterte Bundesschiedsamt festgesetzten Verträgen nach § 115b Abs. 1 SGB V der Jahre 2005 und 2006 (letzterer kam bis zum 31. Dezember 2009 zur Anwendung) möchten wir den Krankenhäusern auch zu der aktuellen zum 01. Januar 2010 in Kraft getretenen Vereinbarung vom 04. Dezember 2009 eine Hilfestellung in Form von Umsetzungshinweisen zur Verfügung stellen (Anlage). Diese wurden mit ausgewählten Mitgliedern der Kommission "Leistungsentgelte", bei denen wir uns auf diesem Wege herzlich für die Mitarbeit bedanken wollen, abgestimmt.

Mehr

Der EBM-Bewertungsausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung einen Beschluss zur Abrechnung der Labordiagnostik in der ambulanten Versorgung getroffen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat über den Beschluss, der bereits am 17.08.2009 in Kraft tritt, vorab per Rundschreiben informiert (Anlage, Quelle: www.kbv.de/24446.html).

Mehr

In den letzten Tagen erreichten uns aus dem Mitgliedsbereich eine Vielzahl von Meldungen, dass die Verdachtsfälle auf die "Neue Grippe" (Influenza A/H1N1, "Schweinegrippe") in den Notfallambulanzen der Krankenhäuser stark zugenommen haben und diese Entwicklung aktuell durch die Urlaubsrückkehrer verstärkt wird. Insbesondere die ungeklärte Situation der Abrechnung der ambulant durchgeführten Diagnostik sei angesichts der steigenden Fallzahlen nicht tragbar.

Mehr

Nach Informationen aus dem DKG-Mitgliedsbereich wird die Abrechnung von Influenzaschnelltests, die auf Grund des Verdachts auf Schweinegrippe im Rahmen der ambulanten Notfallbehandlung durch die Krankenhäuser erbracht werden, von den Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) i.d.R. nicht akzeptiert wird. Die Problematik resultiert daraus, dass der Influenzaschnelltest grds. nicht Bestandteil der vertragsärztlichen Versorgung ist und der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) daher hierfür keine entsprechende Gebührenposition vorsieht.

Mehr

Die in Folge der Beschlusslage veröffentlichte Neufassung des EBM zum 01.01.2008 stand unter dem Vorbehalt redaktioneller Anpassungen sowie der Nichtbeanstandung durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

Mehr

Mit dem zum 01.04.2007 in Kraft getretenen GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) wurde der Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V beauftragt, den derzeit gültigen EBM 2000plus zu überarbeiten und u.a. eine weitergehende Pauschalierung der Einzelleistungen vorzusehen (§ 87 Abs. 2d Satz 3 SGB V – neu).

Mehr

Das erweiterte Bundesschiedsamt hat am 17. August 2006 den Vertrag gemäß § 115 b Abs. 1 SGB V für das ambulante Operieren festgesetzt, der am 1. Oktober 2006 in Kraft getreten ist.

Mehr

Die Materialiensammlung „Ambulantes Operieren und sationsersetzende Eingriffe im Krankenhaus nach § 115 b SGB V wurde auf den derzeit gültigen Stand vom 1. Juni 2004 aktualisiert.

Mehr

Seit dem 01.01.2004 bildet der „neue“ Vertrag nach § 115b SGB V die Grundlage für das ambulante Operieren im Krankenhaus. Der seit dem 01.01.2004 gültige "Katalog der ambulanten Operationen und stationsersetzenden Eingriffe nach § 115b SGB V" wurde tief greifend überarbeitet und umstrukturiert.

Mehr