DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Stationäre Krankenhausfinanzierung

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Stationäre Krankenhausfinanzierung


Nach § 17b Abs. 1 Satz 10 KHG in Verbindung mit § 6 Abs. 1 Satz 1 KHEntgG können Besondere Einrichtungen zeitlich befristet aus dem DRG-Vergütungssystem ausgenommen werden, sofern dies nach Feststellung der Vertragsparteien auf Bundesebene erforderlich ist. Diese Feststellung der Vertragsparteien auf Bundesebene erfolgt durch die "Vereinbarung zur Bestimmung von Besonderen Einrichtungen" (VBE), die jährlich neu zu vereinbaren ist.

Mehr

In Verbindung mit dem Abschluss der PEPPV 2017 hatten sich die Vertragsparteien wie im Vorjahr auf zusätzliche Klarstellungen zu den Abrechnungsbestimmungen verständigt. Zum damaligen Zeitpunkt waren jedoch die Abstimmungen zu den Fallbeispielen (Nr. 2 der Klarstellungen) noch nicht abgeschlossen. Zwischenzeitlich konnte auch hierzu eine Verständigung erzielt werden. Die zwischen den Vertragsparteien auf Bundesebene abgestimmten Klarstellungen und Fallbeispiele sind als Anlage beigefügt. Die Klarstellungen zur PEPPV 2017 sowie die zugehörigen Fallbeispiele (Nr. 2 der Klarstellungen) werden auf der Homepage des InEK unter www.g-drg.de veröffentlicht.

Mehr

Mit Rundschreiben vom 28. September 2016 haben wir Sie über den Abschluss der Vereinbarung nach § 9 Abs. 1 Nr. 6 KHEntgG zur Umsetzung des Fixkostendegressionsabschlags für das Jahr 2017 und die Einleitung des Unterschriftenverfahrens informiert.

Mehr

Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben sich im Spitzengespräch DKG/GKV/PKV am 23.09.2016 auf den Abschluss einer Vereinbarung über die pauschalierenden Entgelte für die Psychiatrie und Psychosomatik für das Jahr 2017 (PEPPV 2017) geeinigt. Der Vorstand der DKG hatte in seiner Sitzung am 20.09.2016 der Vereinbarung zugestimmt. Das Unterschriftenverfahren wurde eingeleitet. Die PEPPV 2017 besteht aus den Abrechnungsbestimmungen und den Entgeltkatalogen als Anlagen. Die Entgeltkataloge werden ab sofort auf der Homepage des InEK (www.g-drg.de) veröffentlicht.

Mehr

Die Vertragsparteien auf Bundesebene vereinbaren nach den Vorgaben des § 9 Abs. 1b Satz 1 KHEntgG bzw. § 9 Abs. 1 Nr. 5 BPflV bis zum 31. Oktober jeden Jahres den Veränderungswert nach Maßgabe des § 10 Abs. 6 Satz 2 oder Satz 3 KHEntgG. Unterschreitet der Orientierungswert die Veränderungsrate, entspricht gemäß § 10 Abs. 6 Satz 2 KHEntgG der Veränderungswert der Veränderungsrate.

Mehr

Gemäß § 10 Abs. 9 KHEntgG haben die Vertragsparteien auf Bundesebene jährlich einen einheitlichen Basisfallwert und einen einheitlichen Basisfallwertkorridor zu vereinbaren. Dieser dient im Folgejahr der Angleichung der Landesbasisfallwerte an den einheitlichen Basisfallwertkorridor gemäß § 10 Abs. 8 KHEntgG.

Mehr

Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben sich im Spitzengespräch DKG/GKV/PKV am 23.09.2016 auf den Abschluss einer Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2017 (Fallpauschalenvereinbarung 2017 - FPV 2017) geeinigt. Der Vorstand der DKG hatte in seiner Sitzung am 20.09.2016 der Vereinbarung zugestimmt. Das Unterschriftenverfahren wurde eingeleitet. Die FPV 2017 besteht aus den Abrechnungsbestimmungen und den Entgeltkatalogen als Anlagen. Die Abrechnungsbestimmungen sowie Entgeltkataloge werden ab sofort auf der Homepage des InEK (www.g-drg.de) veröffentlicht.

Mehr

Das Statistische Bundesamt hat am 30. September 2016 den Orientierungswert für 2017 veröffentlicht. Er beträgt 1,54 %. Er setzt sich aus den Teilorientierungswerten für Personal- und Sachkosten zusammen. Der Teilorientierungswert für Personalkosten liegt bei 2,39 % und für Sachkosten bei 0,19 %.

Mehr

Das Bundesministerium für Gesundheit hat am 09. September 2016 die durchschnitt­liche Veränderungsrate der beitragspflichtigen Einnahmen aller Mitglieder der Kranken­kassen je Mitglied nach § 71 Abs. 3 SGB V bekannt gegeben (Anlage).

Mehr

­­Anbei stellt die DKG eine Übersicht (Stand: 01.09.2016) der Landesbasisfallwerte 2005 bis 2016 zur Verfügung.

Mehr