Das Bundesministerium für Gesundheit hat in dem amtlichen Teil des Bundesanzeigers vom 14. September 2012 die durchschnittliche Veränderungsrate der beitragspflichtigen Einnahmen aller Mitglieder der Krankenkassen je Mitglied nach § 71 Abs. 3 SGB V bekannt gegeben.

Die Veränderungsrate beträgt im gesamten Bundesgebiet + 2,03%.

Für das Jahr 2013 wird erstmals zwischen den Vertragsparteien auf Bundesebene bis zum 31. Oktober 2012 ein Veränderungswert vereinbart, der die Veränderungsrate nach § 71 SGB V als Obergrenze sowohl im Bereich des KHEntgG als auch in der BPflV ersetzt. Es wird auf der Grundlage der Veränderungsrate und des vom Statistischen Bundesamt bis zum 30. September bekanntzugebenden Orientierungswert verhandelt.